Deutsch  |  English
NEWS

“Ask Wine&Partners.
They know how to do it.”

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

Jedem Münchner sein Bison

Genussladen in München eröffnet

18.06.2018

Rechtzeitig zur Grillsaison eröffnete dieser Tage in der Münchner Utzschneiderstraße 12 der Domaines Kilger-Genussladen. Feinkost und vor allem Frischfleisch von höchster Qualität werden hier geboten, wie zum Beispiel Entrecôte vom Wasserbüffel, Hirschrücken, Rehnuss  oder – die Königsklasse – Filet und Rib-Eye vom Bison. Der Barbecue-Sommer kann kommen!
Hans Kilger lädt am 29. Juni zum Open House.

Domaines_Kilger_Genussladen_München_Markus_Thut_2018_c_Annette_Sandner
Markus Thut, gastronomischer Leiter des Genussladens, freut sich über rege Kundschaft in den ersten Tagen nach dem Softopening. © Annette Sandner

Der Genussladen mit Herkunftsgarantie

Auf 70 m2 findet man im Genussladen die gesamte erlesene Kilger’sche Genusspalette. Von Weinen aus der Süd- und Weststeiermark oder dem Südburgenland bis zu Edelbränden und Fleischwaren von Bison, Wasserbüffel und Wild kommt alles aus den landwirtschaftlichen Betrieben der Domaines Kilger. Ergänzt wird die hauseigene Produktion mit sorgfältig ausgesuchten Ölen und Essigen, feinen Gewürzen, erfrischenden Säften, frischem und gereiftem Käse und Eingelegtem von kleinen Produzenten. Mittags wird täglich ein warmes Gerichte serviert- zum Gleichessen oder Mitnehmen. Eine Auswahl an hausgemachten Kuchen rundet das frische Angebot ab.

„Die Menschen wollen wieder wissen, woher ihr Essen kommt. Im Domaines Kilger-Genussladen können wir ihnen genau das bieten: beste Lebensmittel mit Herkunftsgarantie“, erklärt Markus Thut, Gastronomischer Leiter des Genussladens.

Bison – für viele das beste der Fleisch der Welt

Hinter dem Genussladen steht der Münchner Unternehmer Hans Kilger, ein leidenschaftlicher Connaisseur, der Fleisch von höchster Güte zu schätzen weiß und im Herzen ein Landwirt ist. So kam es, dass er vor einigen Jahren im rumänischen Siebenbürgen eine Bisonzucht startete. Heute zählt die Herde stolze 500 Tiere, die 365 Tage im Jahr auf ausgedehnten 2.500 Hektar Weideland grasen. Gesunde Weiden, die noch nie ein Pestizid gesehen haben. Geschlachtet wird stressfrei und weidmännisch auf der Weide. Im nahen EU-Schlachthof wird das Fleisch geviertelt, geprüft und anschließend in eigenen Kühltransportern in die Kilger’sche Fleischerei nach Eibiswald in der Steiermark gebracht. Hier nimmt sie Fleischermeister Hermann Kassler entgegen. Mit der Erfahrung von Jahrzehnten veredelt er gekonnt die wertvollen Fleischteile zu köstlichen Produkten wie Bison-Leberkäse, Würsten und Schinken. Dabei achtet er besonders darauf, mit der richtigen Gewürzmischung – die er übrigens wie ein Staatsgeheimnis hütet – den besonderen „wild-zarten“ Eigengeschmack des Bison-Fleisches zu unterstreichen.

Auf ausgedehnten Weiden mit reicher Artenvielfalt an Wildkräutern auf mineralstoffreichen Böden wachsen die imposanten Bisons heran. © Domaines Kilger

Von München in die ganze Welt – und retour

Für Hans Kilger war es ein natürlicher Schritt, dass ihn seine kulinarische Reise wieder zurück nach München führte. Hier schließt sich für ihn der Kreis. „Für mich ist Bison-Fleisch das wohlschmeckendste und bekömmlichste Fleisch. Wir bieten es in unseren Gastronomie-Betrieben in Österreich an. Mir war es eine Herzensangelegenheit, unsere hochwertigen Produkte auch in meiner Heimat München verfügbar zu machen“, so der Unternehmer.

Domaines_Kilger_Hans_Kilger_2017_c_Steve_Haider
Hans Kilger hat sich der Erzeugung von hochwertigen Genussprodukten verschrieben. © Steve Haider

Open House im Genussladen

Am 29. Juni, von 17 – 20 Uhr, laden Hans Kilger und sein Team die Münchner zum Kennenlernen in den Genussladen ein. Die Winzer der Domaines Kilger, Christian Reiterer und Uwe Schiefer, sind persönlich anwesend und präsentieren die Weine der Domaines Kilger.

Wenn Sie Fotos in druckfähiger Auflösung oder weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an Bettina Bäck – b.baeck@wine-partners.at

 

Über Domaines Kilger

Domaines Kilger ist ein Gruppe von landwirtschaftlichen Betrieben, Gastronomie und Feinkostläden unter der Federführung des Münchners Hans Kilger. Diese zweite Laufbahn als Landwirt, Winzer und Gastronom startete Hans Kilger in Siebenbürgen mit Bisons. Es folgten Wasserbüffel, Wild, Mufflons und Yaks. 2015 gründete Hans Kilger in der Weststeiermark das Weingut Domaines Kilger. Die Trauben zu den Weinen liefern Toplagen aus der Süd- und der Weststeiermark. Für die Vinifizierung zeichnet Blauer Wildbacher-Experte Christian Reiterer verantwortlich. 2017 entstand in Zusammenarbeit mit dem Blaufränkisch-Guru Uwe Schiefer im Südburgenland das Weingut Schiefer & Domaines Kilger. Im selben Jahr übernahm Hans Kilger fünf einzigartige Gastronomiebetriebe in der Steiermark, denen die Schließung drohte. Im Juni 2018 eröffnete er den Genussladen in München.

BILDER (downloadbar)
Mehr entdecken

Domaines Kilger eröffnet Genuss.Raum in der Südsteiermark

Klein und fein

Rechtzeitig zur goldenen Jahreszeit hat Domaines Kilger die Südsteiermark um ein kleines und äußerst feines, kulinarisches Kleinod bereichert. Auf exklusiven 100 m2 hat am 20. Oktober in Fötschach 47 in Leutschach a. d. Weinstraße der Domaines Kilger Genuss.Raum eröffnet. Typische kalte Gerichte werden mit ausgewählten warmen Speisen ergänzt und gemeinsam mit den Weinen des Hauses

Weiterlesen

23.10.2017

Domaines Kilger „Ried Königsberg“

Gemeinsame Sache mit Uwe Schiefer

Als „Domaines Kilger“ haben der Münchner Hans Kilger und der Weststeirer Christian Reiterer im Jahr 2015 ein neues Weingut gegründet. Mit hocheleganten prickelnden und stillen Weinen von der Blauen Wildbacher-Rebe und einem komplexen Sauvignon Blanc vom südsteirischen Kranachberg hat das bayerisch-steirische Duo in Fachkreisen zuletzt aufhorchen lassen. Nun ist ein Dritter im Bunde dazugekommen: der

Weiterlesen

04.09.2017

Sommerlicher Globetrotter

Domaines Kilger mit fröhlichem Weisswein

Mit dem Jahrgang 2015 hat das Wein-Start-Up „Domaines Kilger“ seine ersten Weine lanciert: einen betörenden Sauvignon Blanc vom südsteirischen Kranachberg (im aktuellen Vinum Magazin übrigens mit 18.5 Punkten zum „Favoriten“ der Verkoster ausgerufen), und aus der Weststeiermark eine Rosé Reserve und einen prickelnden Rosé Brut, jeweils aus Blauen Wildbacher Trauben vinifiziert.

Weiterlesen

01.06.2017