Im Jahr 1090 wurde das Weingut Dievole etwa 15 km nördlich von Siena gegründet. Der Kaufpreis für ein Hektar Land bestand laut Urkunde aus zwei Hühnern, drei Brotlaiben und sechs Silbermünzen. Das Grundstück erhielt den Namen Dieulele, also „Wenn Gott es will“. Heute setzt sich Dievole aus insgesamt vier Gütern zusammen, wobei das namensgebende Gut 80 Hektar Weinberge im Kerngebiet des Chianti bewirtschaftet. Dazu gehören heute weiters die Weinberge von Podere Brizio (9 Hektar) in Montalcino, das Gut Le Due Arbie (70 Hektar) westlich von Siena, sowie das Weingut Tenuta Meraviglia (27 Hektar) in Bolgheri.