Deutsch  |  English
NEWS

“Ask Wine&Partners.
They know how to do it.”

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

Zwei Weingüter in einer Ehe

Annäherung auf Distanz

05.03.2018

Zwar haben Angelika Artner und Gerhard Pimpel ihre „Wilde Ehe“ in eine konventionelle umgeändert, und auch in Sachen Bio sind sie einander näher gekommen. Dennoch halten sie weiterhin ihre beiden Weingüter getrennt. Mehr noch: Angelikas Familienweingut bekommt einen ganz eigenen Auftritt und fokussiert auf Einzellagenweine.

Angelika Pimpel Artner, Gerhard Pimpel © Steve Haide
Angelika Pimpel Artner fokussiert auf Einzellagen. Gerhard Pimpel erntet 2018 seine ersten Bio-Weine. © Steve Haider

Kurswechsel auf Bio

Vor zwei Jahren erfüllte sich Gerhard Pimpel einen lang ersehnten Traum: Der vormals konventionell arbeitende Winzer wechselte 2016 komplett auf Bio-Bewirtschaftung. Vor allem rote Rebsorten machen den Großteil seiner 12 Hektar Ertragsfläche in Göttlesbrunn aus. So stammt der preisgekrönte Merlot Optime von der Lage Rosenberg und die Zweigelt Selektion vom Schüttenberg. Die 2015er Jahrgänge der beiden Weine präsentiert Gerhard Pimpel auf der diesjährigen ProWein (Halle 17/F02).

Bodentreu für Einzellagen

Angelika Pimpel Artner kennt gar nichts anderes als bio. Schon ihre  Eltern haben sich erfolgreich als die „Bioniere“ von Carnuntum etabliert und bewirtschafteten bereits 20 Jahre lang ihre Weingärten biologisch. Nach der Übernahme des Weingutes durch Angelika im Vorjahr hat sie nun eine neue Weinlinie entwickelt. Es sind Einzellagen-Weine, die ganz auf die Feinheiten der unterschiedlichen Rieden fokussieren. Dementsprechend hat die Winzerin auch ihren Auftritt gewählt: Angelika Bodentreu heißt die Serie. „Stets die Natur im Blick, immer die Feinheiten des Terroirs im Gefühl, alles auf Augenhöhe“, lautet die Devise hinter dem neuen Design.

angelika pimpel artner ch altenberg © h. rohringer
Chardonnay Ried Altenberg 2017: Teilbarrique, trocken, gelber Apfel, Melone, leichte Nuancen von Vanille; € 15,– (erhältlich ab Hof: März 2018) Design: © H. Rohringer
angelika pimpel artner pn schüttenberg © h. rohringer
Pinot Noir Ried Schüttenberg 2016: dunkle Beere, saftige Sauerkirsche, tiefes Kaminrot, zarter Holzeinfluss; € 15,– (erhältlich ab Hof: März 2018) Design: © H. Rohringer

Im Mittelpunkt der neuen Linie stehen Einzellagen-Weine, von denen auf der ProWein der Chardonnay Altenberg (2017) und der Pinot Noir Schüttenberg (2016) als Fassproben zu verkosten sein werden.

Gemeinsam und doch ganz anders

Die Leidenschaft für Wein ist den beiden gemeinsam, die intensive Terroir-Beschäftigung verbindet sie. In den Vorlieben gehen sie aber getrennte Wege. Angelikas Weine sind von Natur aus filigran und feminin – man merkt eindeutig den sanften Zugang –, während Gerhards Weine betont, kräftig und tanninreich sind.

Wenn Sie während der ProWein-Messe (Halle 17/F02) Interesse an einem persönlichen Gespräch mit Angelika Pimpel Artner und Gerhard Pimpel haben, vereinbaren Sie einen Termin mit Marcus Krall (Wine&Partners) unter: +43 1 369 79 900 oder m.krall@wine-partners.at

BILDER (downloadbar)