Deutsch  |  English
NEWS

"Ask Wine&Partners.
They know how to do it"

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

Grund zu Feiern

111 Jahre Riesling-Tradition auf Gut Hermannsberg

16.07.2013
Gut Hermannsberg Christine Dinse Jens Reidel ©Gut Hermannsberg
Dr. Christine Dinse & Jens Reidel feiern mit ihrem Team 111 Jahre Gut Hermannsberg ©Stefan Peter

Im Jahr 1902 gründete der Preussische Staat an der Nahe eine Weinbaudomäne, wie sie bereits in anderen Weinbaugebieten existierten: Pionier-Vorzeigebetriebe, die besonders intensiv Forschung betrieben, die an der Entwicklung neuer Techniken arbeiteten und vor allem auch in der Kultivierung der Reben nach immer besseren Methoden suchten, um damit Qualitätssteigerungen zu erzielen. Staatliche Weinbaudomänen sollten Vorzeige-Güter sein, gleichzeitig aber auch Unterstützung und Inspiration für die kleineren Weinbaubetriebe in ihrer jeweiligen Region bieten.

So suchte man an der Nahe einen geeigneten Platz mit hervorragenden natürlichen Bedingungen, und fand diesen am Hermannsberg bei Niederhausen. Dort wurden in einer Rekordzeit von 12 Jahren von Menschenhand Tonnen von Erdreich bewegt, Terrassen angelegt und zigtausende Riesling-Reben in den steinigen Boden gepflanzt. Die Geburtsstunde der „Königlich-Preussischen Weinbaudomäne Niederhausen-Schlossböckelheim” hatte geschlagen.

Brillanz-Bilanz

11 Dekaden sind seither vergangen. Die staatliche Domäne erlebte unglaubliche Glanzmomente, aber auch schwierige Zeiten. Doch wie sehr die Weltgeschichte auch an ihr vorüberbrauste – die Weinberge und die herausragenden Lagen haben ihr wunderbares Potential immer behalten.
Das erkannten auch Dr. Christine Dinse und Jens Reidel, als sie die Domäne 2009 erwarben und sie in „Gut Hermannsberg“ umbenannten. Mit großem Respekt vor der Natur und den großartigen Lagen entwickeln sie gemeinsam mit Weinmacher Karsten Peter seither Jahr für Jahr ein immer klareres Profil der brillanten Riesling-Persönlichkeiten, was auch internationalen Weinkritikern nicht verborgen bleibt. So gibt es immer wieder Momente der Freude: hohe Bewertungen, Auszeichnungen, Anerkennung in aller Welt.

Das Jahr 2013 gibt freilich noch einen weiteren Grund, um zu Feiern: 111 Jahre ist das Gut nun alt, und diese einprägsame Zahl prangt auch groß auf dem Etikett eines ganz speziellen Rieslings, den Karsten Peter 2012 behutsam aus den wärmeren Großen Lagen des Gutes vinifiziert hat. Es ist ein strahlender, charmanter und sehr gebietstypischer Wein, der das Jubeljahr der Vorzeige-Domäne repräsentiert.

Der Jubiläums-Riesling „111“ ist ab sofort um EUR 11,90 ab Weingut (exkl. Versand) bzw. im ausgewählten Fachhandel erhältlich.

Riesling Sommerfest

Während des Riesling Sommerfestes am 24. und 25. August feiern Feinschmecker und Riesling-Fans das Jubiläum gemeinsam mit dem engagierten Team des Gutes:
Samstag 24.08.13 Riesling-Party ab 17.00 Uhr
Sonntag 25.08.13 Riesling-Brunch ab 11.30 Uhr – 15.00 Uhr
Raritätenweinprobe für Weinliebhaber EUR 15,- p.P. (separate Anmeldung unter info@gut-hermannsberg.de erforderlich).

Musikalische Begleitung an beiden Tagen durch die Band “Soulacoustic”. Der Eintritt ist frei.

Anmeldung erbeten unter Tel. 06758-92500 oder per E-Mail an info@gut-hermannsberg.de. Gut Hermannsberg, 55585 Niederhausen

Jubiläums-Riesling 111 © Gut Hermannsberg

Die Chronik Gut Hermannsberg – Geschichte der Königlich-Preussischen Rieslingdomäne

Dr. Christine Dinse, seit 2009 gemeinsam mit Jens Reidel Eigentümerin von Gut Hermannsberg, war fasziniert von den historischen Dokumenten, die sie in den Schränken des Gutes vorfand. Ausgehend davon, recherchierte sie in Folge bundesweit in Archiven und Ämtern, befragte Zeitzeugen und sammelte Unterlagen. Schließlich verfasste sie daraus die „Chronik Gut Hermannsberg“, die – weit über die Geschichte des Weingutes hinausgehend – das Weltgeschehen, den deutschen Weinbau und eine Vielzahl an authentischen Lebensgeschichten aus elf Dekaden in spannender Weise beschreibt.

Das Gästehaus

Das 1910 erbaute ehemalige Beamtenhaus der Domäne wurde in den letzten Jahren mit sicherem Gespür für Tradition und Stil liebevoll renoviert und neu gestaltet. Mitten in den Weinbergen gelegen, ist es der ideale Rückzugsort zum Wohlfühlen und Genießen. Sieben Zimmer, fünf davon sind Suiten, stehen den Gästen zur Verfügung und laden mit modern gestalteten Bädern, einem privaten Terrassenbereich, Balkon sowie moderner technischer Ausstattung zum Verweilen ein. Gourmetpackages mit Schwerpunkt auf Wellness, Fitness oder Golf bieten für jeden etwas und locken mit spannenden Freizeitaktivitäten. Im Übernachtungspreis mit inbegriffen sind jedenfalls eine Weinprobe und ein umfangreiches Frühstücksbuffet. Die Hoteldirektorin Konstanze Lange ist um das Wohl der Gäste von Gut Hermannsberg bemüht.

Gut Hermannsberg Karsten Peter © Gut Hermannsberg
Karsten Peter sorgt mit seinen strahlenden, puristischen Riesling-Persönlichkeiten für Furore © Kerstin Bänsch
PICTURES (downloadable)