Deutsch  |  English
NEWS

"Ask Wine&Partners.
They know how to do it"

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

Wine Enthusiast vergibt

96 Punkte für Ried Spitzerberg Erste Lage

29.03.2020

Sorry, this entry is only available in German.

Spitzerberg: Das Filetstück in der Mitte des Hanges bringt die feinsten Weine. (C) Herbert Lehmann

In der jüngsten Ausgabe des amerikanischen Magazins Wine Enthusiast werden die Weine vom Weingut Dorli Muhr bewertet. Der Blaufränkisch Ried Spitzerberg 2017, von den Österreichischen Traditionsweingütern als Erste Lage klassifiziert, wurde mit sensationellen 96 Punkten bewertet. Der Wein stammt von Reben, die zwischen 45 und 65 Jahre alt sind, wurde sanft mazeriert, teilweise mit den Füssen gestampft, reifte 20 Monate im alten großen Holzfass und wurde im Juli 2019 ohne Filtration gefüllt.

“Tart red cherry and gentle peony make for a heady if subtle nose. The palate shows riper cherry fruit, still tart, but signaling generosity, warmth and ripeness at its core, captured at the exact juncture where fruit and freshness equilibrate. A certain velvety, peony-scented backdrop adds brooding allure to this elegant, structured and gripping wine.” beschreibt Anne Krebiehl MW den Wein und empfiehlt, die Flasche noch bis 2025–2040 reifen zu lassen. 96 Punkte

Doch nicht nur der Top-Wein von Dorli Muhr wurde hoch bewertet, die Punkte-Kaskade zieht sich über den gesamten Jahrgang 2017 und macht auch vor den günstigeren Weinen nicht halt. Besonders freut sich Dorli Muhr über 95 Punkte für ihren neuen Einzellagen-Blaufränkisch Ried Roterd.

Auf dieser Riede besaß ihre Großmutter Katharina Muhr bereits in den 1920er Jahren einen klitzekleinen Weingarten, den sie mit großer Hingabe pflegte. Diese kleine Parzelle war auch der Ursprung des Engagements von Dorli Muhr auf dem Spitzerberg. Die zwischenzeitlich gerodete Fläche hatte sie bereits 1996 wieder neu bepflanzt. Mit dem Jahrgang 2017 hatten die Reben das richtige Alter, um charaktervollen Blaufränkisch hervorzubringen, und deshalb beschloß Dorli Muhr, den Wein von dieser Parzelle zum ersten Mal getrennt abzufüllen (bis dahin war er Teil von Samt&Seide). Im Herbst letzten Jahres kamen 600 Flaschen erstmals auf den Markt.

“Dass der Wein gleich bei seiner Premiere so einschlug, fühlt sich richtig gut an”, sagt Dorli Muhr. “Meine Großmutter wäre sicherlich stolz auf ihren Weingarten. Und vielleicht auch auf ihre Enkelin.”

“Lovely, seductive and utterly balanced. Drink 2022–2032” beschreibt Weinkritikerin Anne Krebiehl MW den Ried Roterd 2017 und vergibt 95 Punkte! Nur 600 Flaschen wurden von diesem Wein geerntet. Sie sind bei Wagners Weinshop erhältlich, weiters bei Wein&Co und natürlich auch im Webshop des Weingutes selbst.

Die höchste Lage am Spitzerberg heisst Ried Kobeln. Sie hat nur noch ganz wenig Erdauflage und ist extrem windexponiert. Dorli Muhr pflanzte 2008 hier einen ganzen Hektar Blaufränkisch neu aus. Das Ergebnis ist irrwitzig: der Gesamtertrag von dieser Lage liegt selten über 1500 kg. Im Jahrgang 2017 wurden insgesamt 1200 Flaschen von diesem Hektar geerntet – es ist der Wein mit den höchsten Produktionskosten. Aber er ist auch unglaublich dicht, dabei frisch und cremig. Der Name “Liebkind” ist sehr passend.

Wie der Wine Enthusiast feststellt, ist der 2017er eher noch zum Weglegen. Jetzt sehr schön zugänglich hingegen ist der 2014er Liebkind. Ein Jahrgang, der nicht sehr hoch geschätzt wird, aber Dorli Muhr hat mit ihrem Team in extremer Selektiosarbeit einen wunderbar feinen Wein produziert. Insgesamt wurden es nur 600 Flaschen! Sie sind bei Wagner erhältlich.

Ried Kobeln: Die Trauben sind so klein wie Ribisel und extrem lockerbeerig. (C) Herbert Lehmann

Anne Krebiehl MW beschreibt ihn im Wine Enthusiast so: “Juiciest black cherry notes have a hint of licorice on the nose and take over the palate with their intensity. Drying, firm tannins are set against all this abundant, inkily juicy fruit and create an almost boisterous picture of drive, energy and black-fruited power. This seems to be alive and vibrates with the sheer force of fruit that was captured in this bottle. Best to let this calm down a little. Drink 2025–2035.” 94 Punkte

Samt&Seide ist die Bezeichnung für den Ortswein Prellenkirchen. Wie alle Weine von Dorli Muhr stammen auch dafür die Trauben ausschliesslich vom Spitzerberg. Sie selektioniert dafür jene Parzellen, die zwischen 10 und 30 Jahre alt sind. “Je älter die Reben, umso seidiger wird der Wein. Die jüngeren Reben liefern vollmundige Frucht und samtige Tannine.”

 

“A high note of pure, tart red cherry on the nose sets a tone of freshness and brightness. The palate adds lightness and creates a triple virtue of translucent, red-fruited charm. This is a very playful wine with a gorgeous emphasis on silkiness. A lovely whiff of white pepper adds a tingling note to the juicy red cherry on the finish. Lovely and elegant.” 92 Punkte

Sämtliche Weine von Dorli Muhr sind bei Wagners Weinshop erhältlich. “Erich Wagner war vom ersten Tag an ein treuer und begeisterter Partner für mein damals noch junges Weingut. Seine Tochter Kathrin Wagner führt das Unternehmen nun weiter und hat die Qualitätsausrichtung noch geschärft. Gerade in schwierigen Zeiten zeigen sich Ernsthaftigkeit und Loyalität der Partner.”

Um Infos direkt aus dem Weingut Dorli Muhr zu erhalten, reicht ein Eintrag in die hier in die Mailingliste.