Deutsch  |  English
NEWS

"Ask Wine&Partners.
They know how to do it"

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

Alle fragen sich:

Braucht die Welt noch ein Pasta-Kochbuch? Ja!

30.06.2020

Sorry, this entry is only available in German.

Gault&Millau, Martina Hohenlohe © Ela Angerer
Die Nudel-Gerichte in Martinas neuem Kochbuch schmecken nicht nur fabelhaft, sondern sind auch blitzschnell auf dem Tisch. © Ela Angerer

Pasta geht immer

Berufstätige Mütter, wie Martina Hohenlohe eine ist, schätzen sie dank ihrer Wandlungsfähigkeit und ihres Tempos, kleine Kinder lieben sie, gelangweilte Teenager essen sie am liebsten schon zum Frühstück, selbst noch so verwöhnte und Hauben erprobte Genussjäger brauchen zwischendurch einen erdenden Teller Pasta, ehrgeizige Hobbyköche können ihr Talent an neuen Kombinationen erproben, und wenn Gäste kommen, lassen sich problemlos große Mengen zubereiten.

Die besten Nudel-Rezepte

Ein ganz besonderer Fan der italienischen Teigwaren ist Louis (11), seines Zeichens Sohn der Herausgeber des Guide Gault&Millau Österreich, Martina und Karl Hohenlohe. Louis würde nach eigener Aussage „am liebsten täglich Spaghetti essen“ – und zwar Spaghetti Bolognese. Aus diesem Grund kommen Nudeln in allerlei Variationen sehr oft bei den Hohenlohes auf den Tisch, Martina Hohenlohe hat ihre besten Rezepte zusammengefasst und als Buch herausgegeben. PASTA heißt das Werk knapp und unmissverständlich. Untertitel: Die besten Nudel-Rezepte aus dem Kochsalon für Einsteiger und Auskenner

Gault&Millau, Pastakochbuch, Martina Hohenlohe, 2020, Spaghetti Bolognese © Shutterstock
Nicht umsonst DER Klassiker der Pastaküche: Spaghetti Bolognese. © Shutterstock

Die Nudel, das Universalgenie

Das Buch, das mitten in der schlimmsten Phase der Corona-Beschränkungen produziert wurde, kommt genau zum richtigen Zeitpunkt in den Buchhandel. „Pasta geht immer, das ist sicher nicht nur bei uns so“, meint Martina Hohenlohe, „wir alle haben noch Nudeln aus dem Corona-Lockdown aufzubrauchen.“

Martina Hohenlohe liebt es, für die Familie zu kochen und legte schon bisher immer großen Wert darauf, dass ihre Rezepte familienfreundlich, alltagstauglich und vor allem für gestresste berufstätige Mütter unkompliziert nachkochbar sind. Mit diesem Zugang hat sie sich eine große Fangemeinde für ihren Online-Genießer-Blog „Mein wunderbarer Kochsalon“ (www.martinahohenlohe.com) aufgebaut. Dort präsentiert sie regelmäßig zeitgemäße, erfrischende und unkomplizierte Gerichte und holt sich von Haubenköchen Tipps für die Alltagsküche.

Gault&Millau, Pastakochbuch, Martina Hohenlohe, 2020, Thunfisch-Pasta mit Zitrone und Kapern © Gault&Millau
Ein echtes 10-Minuten-Gericht: Mediterrane Thunfisch-Pasta mit Zitrone und Kapern. © Martina Hohenlohe

Apropos: Alltagstauglich und trotzdem anspruchsvoll – das gilt für die Welt der italienischen Teigwaren ganz besonders, betont Hohenlohe: „Meine Rezepte sind einfach, schnell, und zum Großteil aus einer halbwegs bestückten Vorratskammer zu kochen. Für mich persönlich wahre Lebensretter in meinem rasenden Alltag.“ Allerdings kann man beim Nudelkochen auch viel falsch machen, gerade weil es scheinbar so einfach ist. Deshalb erklärt die Autorin ausführlich, wie man Pasta richtig al dente hinkriegt und gibt zweitens wichtige Hinweise, welche der tausenden Pastaformen am besten zu welchem Sugo passen.

Denn bei der Frage, welche Sauce über die Teigwaren kommen soll, öffnet sich der Phantasie ein breiter Spielraum. So findet sich eine detaillierte Beschreibung für ein Ragù alla bolognese (inklusive kulturhistorischem Hintergrund) ebenso wie Anleitungen für Pasta alla carbonara, alla puttanesca, all‘amatriciana oder all‘arrabbiata.

Wer das Ungewöhnliche liebt, wird dafür mit Martinas Pesto aus Radieschenblättern und Cashewkernen seine Freude haben, oder auch mit der Mischung aus gebratenem Kürbis, Schafkäse und Pinienkernen, die sie zu Penne serviert. Und es muss auch nicht immer Italienisch sein: Martinas One Pot Pasta mit faschiertem Rindfleisch, Cheddarkäse, Cayennepfeffer und Frühlingszwiebeln punktet mit Kraft und Originalität (und damit, dass man nur einen Topf abwaschen muss), während Orecchiette mit Ras el Hanout, Lamm und Datteln uns Gabel für Gabel geistig in Richtung Orient befördern.

Gault&Millau, Pastakochbuch, Martina Hohenlohe, 2020, Pappardelle mit Löwenzahn-Pesto, Pilzen und Salami. © Gault&Millau
Die perfekte Kombi: Pappardelle mit Löwenzahn-Pesto, Pilzen und Salami. © Gault&Millau

Bei so viel Abwechslung macht das Buch immer wieder Lust, Pasta auf den Tisch zu bringen. Auch wenn man keinen Louis zu Hause hat, der sie lautstark einfordert.

Hard Facts:
Martina Hohenlohe

„PASTA“
Die besten Nudel-Rezepte aus dem Kochsalon für Einsteiger und Auskenner.
Erhältlich im Buchhandel um 19,90 Euro.
Und im Webshop unter www.martinahohenlohe.com.
ISBN ist 978-3-9504812-1-1.

PICTURES (downloadable)
Mehr entdecken

Gault&Millau Österreich vergibt erstmals fünf Hauben

Die 41. Ausgabe des Restaurantführers bringt international vergleichbares Bewertungssystem

Sorry, this entry is only available in German.

Learn more

21.11.2019

Gault&Millau lädt zur dritten Landpartie!

Genussvolle Momente an der frischen Luft

Sorry, this entry is only available in German.

Learn more

04.04.2019

Österreichs größtes Kulinarik-Spektakel

Gault&Millau Genuss-Messe: 100 Haubenköche & 100 Winzer

Sorry, this entry is only available in German.

Learn more

24.07.2019