Deutsch  |  English
NEWS

"Ask Wine&Partners.
They know how to do it"

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

CulturBrauer präsentieren Craft Bier Collection

23.03.2015

Sorry, this entry is only available in German.

CulturBrauer Gruppenfoto 2015 © ishootpeople.at
V.l.n.r.: Martin Lechner (Zillertal Bier), Heinz Huber (Mohrenbrauerei), Josef Rieberer (Brauerei Murau), Josef Sigl (Trumer Privatbrauerei), Ewald Pöschko (Braucommune in Freistadt), Karl Trojan (Bierbrauerei Schrems), Hubert Stöhr (Brauereri Schloss Eggenberg), Karl Schwarz (Privatbrauerei Zwettl), Klaus Möller (Brauerei Hirt) © Christoph Kerschbaum

Seit Jahrhunderten wird in den neun Braustätten der CulturBrauer experimentiert und ausprobiert. Stets wurden individuelle Biere entwickelt, auf Basis des Wissens, das die Braumeister von Generation zu Generation weitergegeben haben.

Nun hat jeder der CulturBrauer eine seiner Spezialitäten ausgewählt, die gemeinsam mit den acht anderen als Craft Collection angeboten wird. Neun charakterstarke Persönlichkeiten, handwerklich hergestellt, völlig unterschiedlich und eigenständig im Geschmack, aus besten, vorwiegend heimischen Rohstoffen produziert. Biere fernab des Mainstreams.

Klaus Möller, Sprecher der CulturBrauer: „Craft Biere gab es in Österreich schon immer, nur war es bis vor kurzem lediglich eine Minderheit von exzentrischen Liebhabern, die sich dafür interessierte. Nun erfasst die Sehnsucht nach individuellen, charakterstarken Bieren immer mehr Menschen, und wir sind sehr dankbar für diesen Trend.

CulturBrauer Craftbierbox 2015 © CulturBrauer
Die Craft Bier Collection der CulturBrauer © CulturBrauer

Die Craft Bier Collection für entdeckungshungrige Genießer

Die Craft Bier Collection ist ein Streifzug durch unterschiedliche Bierstile: vom Pils-, über Hanf-, Roggen- und Rauchbier bis zu Pale Ale, dunklem und hellem Bock. Viele faszinieren schon beim ersten Schluck, andere brauchen ein bisschen Zeit, bis sie sich dem Genießer erschließen. Denn es sind komplexe Getränke, die dem Konsumenten schon ein wenig Konzentration abverlangen. Am schönsten spielen sie ihr Potential aus, wenn sie gemeinsam mit feinen Gerichten genossen werden.

Mutig, kompetent und mit viel Leidenschaft stellen sich die neun Privatbrauer als Bierbotschafter Österreichs der Herausforderung, Bier-Charaktere abseits des Massengeschmacks zu kreieren und den Menschen in unserem Land zu zeigen, dass Bier nicht bloß ein Durstlöscher ist, sondern vielmehr ein herausragendes Gourmet-Produkt!

Die Craft Bier Collection der CulturBrauer ist die ideale Gelegenheit für Feinschmecker, Duft und Aussehen, Geschmack, Charakter und Konsistenz der unterschiedlichen Biere kennenzulernen und sie vor allem als spannende Speisenbegleiter zu entdecken. Die Craft Bier Collection ist ab Mitte April österreichweit in ausgewählten Filialen bei Billa, Spar, Interspar, Eurospar und Merkur erhältlich.

CulturBrauer Craftflaschen 2015 © CulturBrauer
© CulturBrauer

Trumer Hopfenspiel
Leichtfüßig, nahezu filigran ist dieses Pils. Braumeister Axel Kiesbye hat dafür eine eigene Rezeptur entwickelt, um die Fruchtigkeit und Spritzigkeit zu unterstreichen und vor allem eine elegante Hopfigkeit herauszuarbeiten. Er verwendet dafür die internationalen Aromahopfensorten Cascade, Triskel und Simcoe, setzt sie aber erst zu, wenn die Bierwürze bereits am Abkühlen ist (Kalthopfung). Dadurch kommen die ätherischen Hopfenaromen noch stärker zum Ausdruck. Bei Meiningers „International Craft Beer Award 2014“ wurde das Trumer Hopfenspiel als „Bestes Pils“ in der Kategorie „experimental style“ ausgezeichnet.

Hirter Biohanf
Für dieses naturbelassene Bier werden ausschließlich ausgesuchte Rohstoffe aus Österreich verwendet. Der biologisch angebaute Hanf stammt aus Kärnten und sorgt für die verführerische liebliche Note in Nase und am Gaumen. Hirter Biohanfbier wird gebraut mit weichem, unbehandeltem Bergquellwasser aus 24 eigenen Quellen oberhalb der Brauerei. Hopfen und Malz sind gut ausbalanciert. Im Nachtrunk kommen angenehme Aromen von Hanfsamen durch.

Schremser Bio Roggen
Schon die naturtrübe Bernsteinfarbe und der Duft dieses Bieres machen Vorfreude auf den ersten Schluck. Zarte Nuancen von Anis und Gewürznelken strömen aus dem Glas. Am Gaumen spielt es seine ganze Stärke aus. Sehr individuell, sehr vielschichtig, es ist eine richtige Persönlichkeit. Die Roggentöne verleihen ihm einen wunderbar mollig-warmen Charakter.

Mohrenbräu Pale Ale
Obergärig gebraut, mit dem beliebten Cascade Hopfen kaltgehopft und unfiltriert abgefüllt – die neueste Bier-Kreation von Mohren überrascht mit viel Frische, Frucht und intensiver Hopfenaromatik: ein typisches Pale Ale eben! In der Nase und am Gaumen erinnert dieses Bier an einen Korb voller Südfrüchte. Am Gaumen eher gerbstoffreich, mit präsenter Bittere und einem sehr trinkanimierenden Abgang.

Murauer Hop Star
Beim Kreieren der Rezeptur hatten die Braumeister von Murau ein Bier zum Reinbeißen im Sinn. Eine ordentliche Portion bestes Malz und großzügig viel Hopfen ergeben ein kräftiges und vollmundiges Bier (mit 13° Plato Stammwürze). Die hopfig-fruchtige Nase macht Lust auf den ersten Schluck. Am Gaumen maskulin, mit viel Würze sowie dichten Malz- und Hopfenaromen. Ein g’schmackiges Bier mit hoher „Drinkability“.

Freistädter Rauchbier
Das unfiltrierte Bier mit einem „Hauch von Rauch“ bekommt seinen charakteristischen leicht rauchigen Geschmack durch die Verwendung von geräuchertem Malz – früher eine gebräuchliche Methode das Malz zu trocknen. Lange Zeit war dieser aromatische Bierstil vergessen, doch heute erfahren Rauchbiere speziell in den USA eine Renaissance. Das Freistädter Smoked funkelt kastanienbraun aus dem Glas. In der Nase spielen Malztöne und rauchige Noten um die Wette. Den Gaumen beeindrucken dezente Raucharomen, im Abgang kommen die feinen Hopfennoten des Mühlviertler Aromahopfens durch.

Zwettler Momentum Doppelbock
Was für ein vielschichtiges Bier! Im Duft fruchtige Noten, die an Zwetschke, Dörrobst und grünen Apfel erinnern, auch Kakao und leichte Rösttöne kommen durch. Der Antrunk ist intensiv und leicht süßlich. Am Gaumen werden dezente Honigaromen spürbar, ein guter Esslöffel Waldviertler Blütenhonig werden pro Liter Bier zugesetzt. Herbe Noten wie etwa Lakritze und Nüsse treten in den Vordergrund – stets mit leichter Süße unterlegt. Im Finish machen trockene bitterherbe Töne Lust auf den nächsten Schluck.

Schloss Eggenberg Doppelbock Dunkel
Mit diesem Doppelbock Dunkel ist den erfahrenen Brauern von Schloss Eggenberg ein wahres Meisterwerk gelungen. Es wird in viele Länder exportiert, Bierliebhaber in den USA und England schätzen dieses Bier besonders. Mahagonifarben leuchtet es aus dem Glas, in die Nase strömt ein Duftbogen von Karamell, Schokolade und Kaffee. Im Antrunk kommt eine leichte Süße durch, gefolgt von einer eleganten und erfrischenden Hopfenbittere. Am Gaumen voll und cremig.

Zillertal Gauder Steinbock
Der Gauder Steinbock ist eine außergewöhnliche Bierspezialität, die nach einem Rezept aus den 20er-Jahren gebraut wird. Die lange und kalte Gärung sowie die Reifezeit von 8 Monaten machen ihn zu einer sehr seltenen Bierspezialität, die anlässlich des Gauder Fests in Zell am Ziller, Österreichs größtem Frühlings- und Trachtenfest gebraut wird. Der Gauder Steinbock präsentiert sich honigfarben mit feinem Duft nach getrockneten Früchten und einem kräftigen und vollem Körper. Die fein abgestimmte Hopfung wird von einer harmonisch eingebundenen Süße begleitet.

PICTURES (downloadable)