Deutsch  |  English
NEWS

"Ask Wine&Partners.
They know how to do it"

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

Weingut Harkamp, Südsteiermark, Österreich

Der Aufsteiger vom Flamberg

31.07.2012

Sorry, this entry is only available in German.

Harkamp Hannes Harkamp mit Weine ©Karin Bergmann
Ausnahmewinzer Hannes Harkamp

„Doch hier am Flamberg, im nördlichsten Teil der Südsteiermark, schaffen Hannes und Petra Harkamp mit viel Fingerspitzengefühl noch weit mehr. Kaum einem anderen Weingut gelingt es, neben soviel Frische auch noch so noble Eleganz in die Weine zu bringen….Hannes Harkamp versteht es wie kein Zweiter, das Potenzial dieser steilen Lagen in die Flasche zu bringen.“
Falstaff Weinguide 2012, Seite 444.

(92-94) Sauvignon Blanc Kogelberg 2011, € 20,– in der Ab-Hof-Vinothek
„dunkle Mineralik, kraftvoll, saftig, sicheres Reifepotenzial“

(91-93) Morillon Oberburgstall 2011, € 17,90 in der Ab-Hof-Vinothek
„attraktive gelbe Tropenfruchtanklänge, gutes Potenzial“

(92-94) Grauburgunder Oberburgstall 2011, € 17,90 in der Ab-Hof-Vinothek
„Komplexität, gelbe Tropenfruchtaromen, sehr gute Zukunft“

(90-92) Gelber Muskateller Oberburgstall 2011, € 15,80 in der Ab-Hof-Vinothek
„frische Limettenzesten, elegante Textur, feine Fruchtsüße“

(91-93) Sauvignon Blanc Oberburgstall 2011, € 15,80 in der Ab-Hof-Vinothek
„Stachelbeerkonfit, mineralische Nuancen, vielseitiger Speisenbegleiter“

(91) Harkamp Brut Reserve, € 18,30 in der Ab-Hof-Vinothek
„zart mit Biskuit unterlegte Nuancen, bleibt gut haften“

Harkamp Weingut Weingartenhotel von oben ©Helmut Bolesch
Weingut und Hotel am Flamberg

Leise an die Spitze

Für Kenner des südsteirischen Weingutes kommen diese Spitzenbewertungen keineswegs überraschend: elegante, tiefgründige Spezialitäten sind seit langem das, was man mit den Weinen von Hannes Harkamp verbindet. Bereits Mitte der 90er Jahre, kurz nachdem er das Weingut von den Eltern übernommen hatte, machte der Steirer als „neuer Shooting Star“ auf sich aufmerksam. Doch der Platz im Rampenlicht war nicht das, was der stille, nachdenkliche Winzer anstrebte. Viel mehr konzentrierte er sich auf die Entwicklung seiner Weine. Sein ehrgeiziges Ziel lautete, aus den extrem steilen Lagen Kogelberg (Schieferboden) und Oberburgstall (Muschelkalkboden) das Beste rauszuholen; vielschichtige Weine zu kreieren, die das Potenzial des Terroirs optimal ausschöpfen. Genau das ist ihm mit dem aktuellen Jahrgang besonders gut gelungen. „Die Trauben von den Lagen Oberburgstall und Kogelberg werden zu finessenreichen und eleganten Terroir-Weinen ausgebaut, die ihre Herkunft unverkennbar widerspiegeln“, steht im aktuellen Falstaff Weinguide (Seite 444).

Gesamterlebnis „Harkamp am Flamberg“

Der Name Harkamp steht aber nicht nur für subtile Weine, sondern auch für ein kulinarisches und landschaftliches Gesamterlebnis ganz ungewöhnlicher Art. Wer noch nie das Sausalgebirge besucht hat, kann den besonderen Reiz dieser aufregenden Landschaft kaum ermessen. Es sind wildromantische Hügel mit steilen Straßen, wo sich hinter engen Kurven immer wieder großartige Blicke auftun. Dieser nördliche Teil der Region Südsteiermark ist weit ruhiger als die oftmals überlaufene „Steirische Toskana“. Die Familie Harkamp hat hier ein weitläufiges Genuss-Paradies geschaffen. Zum Weingut hoch oben am Flamberg gehört ein schönes Hotel mit gemütlichem Restaurant, in dem authentisch-regionale Küche geboten wird. Nahezu überall auf dem Anwesen, das seit knapp 100 Jahren in Familienbesitz steht, bietet sich ein atemberaubender Rundumblick: die Koralpe auf der einen Seite, die ungarische Tiefebene auf der anderen, dazu das slowenische Hügelland. Kein Wunder, dass die Gäste, wenn sie einmal hier waren, sehnsüchtig immer wiederkehren.

„Begnadeter Versekter“

Hannes Harkamp ist ein Schaumwein-Liebhaber. Er hat sich daher schon vor einigen Jahren selbst die Kunst angeeignet, hochwertige Grundweine in der Flasche zum Schäumen zu bringen. Die Produktion von Winzersekt läuft sehr erfolgreich, inzwischen ist die Nachfrage größer als die Herstellung, die Harkamp deshalb in den nächsten Jahren weiter steigern will. Auch hier lässt sich den Worten des aktuellen Falstaff Weinguides nichts mehr hinzufügen: „Er hat sich als begnadeter Versekter entpuppt, wie zum Beispiel seine Brut Reserve eindrucksvoll unter Beweis stellt.“ (Seite 444).

Harkamp Hannes Jakob Joseph Petra Harkamp ©Karin Bergmann
Familie Harkamp
PICTURES (downloadable)