Deutsch  |  English
NEWS

"Ask Wine&Partners.
They know how to do it"

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

Weinbau am Limit

Der freche Weiße aus Chile

05.05.2016

Sorry, this entry is only available in German.

Montes Zapallar Küste © Zapallar
Montes Zapallar Strand © Zapallar
Dieser Anblick macht Lust auf Meer!
Montes Zapallar Wandern © Zapallar
Und auf einen Schluck Sauvignon Blanc Zapallar Coast 2015 aus der Montes Outer Limits Serie. Ab Juni nun auch in Österreich und der Schweiz erhältlich. © www.zapallar.net

Zapallar Coast

St. Tropez, Sylt, Zapallar. Was für uns Europäer zwei der bekanntesten und beliebtesten Sommerressorts sind, ist für viele Südamerikaner Zapallar. 180 Kilometer nordwestlich von Santiago entfernt und direkt an der Pazifik-Küste gelegen folgt dieses noble Sommerresort seinen ganz eigenen Regeln. Kein Busverkehr stört die Idylle, gebrandete Sonnenschirme sind verboten.
Wer die Gegend erkunden will, muss sich auf einen abenteuerlichen Fußweg quer durch die Natur rund um den Ort begeben. Teilweise unwegsam, rau und wild führt der Weg durch Gebüsch und Gestrüpp immer weiter ins Hinterland. Inmitten dieser unbarmherzigen Umgebung, nur sieben Kilometer vom Pazifik entfernt, gedeihen tapfer, stolz und ein wenig frech die Reben für Montes Outer Limits Sauvignon Blanc. 

Montes Outer Limits Sauvignon Blanc 2015 © Montes

Montes Outer Limits Sauvignon Blanc Zapallar Coast 2015

Ungestüm wie seine Umgebung ist auch der Auftritt dieses neuen Weines aus dem Hause Montes. Wer in Chile Trauben anbauen will, braucht Wasserrechte, damit er überhaupt erst auspflanzen darf. Als einziges Weingut Chiles konnte sich Viña Montes die Wasserrechte für rund 50 Hektar Sauvignon Blanc, Chardonnay und Pinot Noir an diesem außergewöhnlichen Ort am Pazifik sichern (Montes Sparkling wird übrigens aus Chardonnay und Pinot Noir Trauben aus Zapallar gekeltert). Die Herkunft „Zapallar Coast“ wird also nie einen anderen Wein als den aus dem Hause Montes schmücken. Dementsprechend stolz sind Aurelio Montes und sein Team auf deren neueste Errungenschaft.

Verkostungsnotiz

Grüngelbe Farbe, mittlere Farbtiefe. Jugendlich, frisch, wild. Diesen Wein prägen nicht nur die jungen Noten eines Sauvignon Blanc wie Stachelbeere, Spargel, Grapefruit, Tomatenblatt oder grüner Paprika sondern auch mildere Aromen wie Passionsfrucht, gelber Apfel und Limette. Jugendlich, extrem frisch mit lebendiger Säure, wunderbare Mineralik. Perfekter Botschafter seiner Gegend: Jäh, wild, stürmisch, interessant. Harmonisch ausgewogen,
gute (Frucht-)Länge im Abgang. 13 % Alk, 4,55 g/l Säure, 1,79 g/l Restzucker.

PICTURES (downloadable)