Deutsch  |  English
NEWS

"Ask Wine&Partners.
They know how to do it"

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

David Wagger

Der Neue in der Post

08.11.2017

Sorry, this entry is only available in German.

Gasthof Post Neuer Kuechenchef David Wagger vor dem Gasthof Post in Lech 2017 © Herbert Lehmann
David Wagger übernimmt das Küchensteuer im Gasthof Post. © Herbert Lehmann

In Kufstein wurde er geboren, und seit seinem 16. Lebensjahr hat Wagger seine Küchenkarriere in zahlreichen hochdekorierten Häusern aufgebaut. Vom Kochlehrling, über Jungkoch, zum Chef-Patissier, Entremetier, Gardemanger, bis zum Souschef und schließlich zum Küchenchef hat Wagger sämtliche Stationen der anspruchsvollen Küche absolviert und in den meisten Restaurants eine bis zwei Saisonen gearbeitet, wie das in der Saisongastronomie üblich ist. Auf diese Art konnte Wagger mit seinen 32 Jahren bereits in neun Top-Häusern Erfahrungen sammeln und dabei unterschiedliche Küchenstile und unterschiedliche Führungsstile kennenlernen.

„Die Saisongastronomie ist kein leichtes Brot“, lacht der Tiroler. „Doch die Intensität des Lernens und das Ausloten der eigenen Belastbarkeit sind unübertroffen.“ 
In der Post in Lech findet der 32jährige nun eine neue Heimat, die ihm ein ganzjähriges Betätigungsfeld liefert. Aufgrund der Umbauten war die Post zwar im vergangenen Sommer geschlossen, grundsätzlich aber ist das Relais&Châteaux Haus bereits seit Jahren ein ganzjähriger Betrieb.

Gasthof Post Neuer Küchenchef David Wagger © Herbert Lehmann
David Wagger arbeitet gerne mit Zutaten, die lokal wachsen und schiwmmen. © Herbert Lehmann
Gasthof Post Lecher Surf & Turf © Herbert Lehmann
Lecher Surf & Turf. © Herbert Lehmann

„Wir sind ein Traditionshaus mit vielen Stammgästen. Sie freuen sich sich, Gewohntes immer wieder anzufinden. Deswegen ist es uns ganz wichtig, dass auch die Mitarbeiter möglichst lange bei uns bleiben. Dass wir kein Saisonbetrieb sind, sondern sommers wie winters offen halten, macht allen das Leben leichter.“, erklären die Patrons Sandra und Florian Moosbrugger.

Nicht nur die Architektur des Hauses, sondern auch die Küche der Post hat ihre ganz eigene Linie. „Die Moosbruggers kamen vor 80 Jahren nach Lech, ursprünglich stammen wir aus dem Bregenzer Wald.“, erklärt Florian Moosbrugger, der das Haus in dritter Generation führt. „Die Küche der Post hat sich immer schon als bürgerlich verstanden. Nicht rustikal, aber auch nicht hipp. Wir sind über all die Jahrzehnte unserer Linie treu geblieben. Unsere Stärke ist die Zuverlässigkeit.“ Nicht umsonst gilt das Wiener Schnitzel der Post als das Beste außerhalb der Bundeshauptstadt. Gerichte wie Beef Tartar, Tafelspitz und Kaiserschmarren finden sich stets auf der Karte und werden von den Gästen wie „Heimkommen“ empfunden.

Gasthof Post Zuger Saibling 2017 © Herbert Lehmann
Bürgerliche Küche, die richtig Spass macht - "Zuger Saibling" © Herbert Lehmann
Unter der Ägide von David Wagger soll sich das auch nicht ändern. „Ich bin zwar ambitioniert, aber nicht eitel“, erklärt der junge Küchenchef ernst. „Mein Ziel ist es, den vielen Stammgästen des Traditionshauses kulinarisch wunderbare entspannende Urlaubstage zu bieten. Ich versuche, auf möglichst leichte und bekömmliche Art das wohlige Gefühl zu vermitteln, richtig angekommen zu sein.“

David Wagger kocht ab 1. Dezember im Gasthof Post Lech am Arlberg.

PICTURES (downloadable)