Deutsch  |  English
NEWS

"Ask Wine&Partners.
They know how to do it"

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

Vin͂a Montes: Rote Persönlichkeiten aus Chile, Argentinien und Kalifornien

Festtagsweine vom anderen Ende der Welt

15.11.2012

Sorry, this entry is only available in German.

Der chilenische Winzerpionier Aurelio Montes Sen. betreibt gemeinsam mit seinem Sohn Aurelio Montes Jun. Weingüter in Chile und Argentinien und erzeugt Weine in Kalifornien. Die jeweils besten Weine auf diesen Gütern nennen sie stolz „Icon“ Weine: große Rote, eindrucksvolle Persönlichkeiten, individuell beeindruckende Wein-Monumente.

Drei Weine zeigen markant ihr Terroir: dicht der Chilene, intensiv würzig der Argentinier, und der Kalifornier von nonchalanter Eleganz. Alle drei sind wie geschaffen, um unsere weihnachtlichen Fleisch-Spezialitäten oder würzigen Gemüsegerichte zu begleiten – und dabei kommen sie von der anderen Seite der Welt.

Montes Alpha 2011 © Montes
"Das Meisterwerk" Montes Alpha M

Alpha M 2009, Vin͂a Montes, Chile

Diese Cuvée bezeichnet Aurelio Montes Sen. als „mein Meisterwerk“. Seit 1996 (2002 und 2008 ließen es die Trauben nicht zu) vermählt Montes die besten Trauben des Weingutes zu dieser außergewöhnlichen Cuvée. Immer soll der Wein von Cabernet Sauvignon dominiert sein (im aktuellen Jahrgang sind es 80 Prozent). Zusätzliche Frucht, Würze und Langlebigkeit erhält er durch die Beigaben von Merlot, Cabernet Franc und Petit Verdot. Nach 18 Monaten in französischen Barriques füllt Montes diesen Wein in Flaschen und lässt ihn noch weitere zweieinhalb Jahre am Weingut reifen, bevor ihn die Ungeduldigen unter den Weinliebhabern öffnen.
Die Trauben für Alpha M stammen von den besten Rotweinlagen Chiles, der „Finca de Apalta“ im Colchagua Tal. Im Norden rahmen felsige Berge das Tal, im Süden wird es durch den Tinguiririca Fluß begrenzt. Hier herrschen großartige Bedingungen, nicht umsonst ist diese Region seit längerem für den Weinbau weltberühmt. Die klimatischen Verhältnisse ähneln denen einer Steppe. Der Hitze der Sonne wirken kontinuierliche, kühle Luftströmungen vom Pazifik entgegen. Diese sorgen für eine regelmäßige Abkühlung der Trauben.

Beschreibung

Alpha M ist ein Spitzengewächs, welches zu den gesuchtesten Weinen der Welt zählt. Sehr dunkel, mit violetten Reflexen im Glas, entfacht der Wein ein Feuerwerk an Aromen und begeistert mit Cassis, Kirschen und getrockneten Früchten, Anklängen von Haselnuss, Schokolade, Mokka, Leder und etwas Zedernholz. Am Gaumen setzen sich diese Eindrücke fort – mit saftigen, beerigen, schmelzig-cremigen Aromen. Mineralische Noten kommen hinzu. Das Tannin ist samtig und wunderbar eingebunden.

Bewertungen

Der amerikanische „Wine Spectator“ bewertete den Jahrgang 2007 mit 92 Punkten und den 2010er sogar mit 96 Punkten. Das Falstaff-Magazin gab dem Alpha M 2009 satte 93 Punkte.

Montes Kaiken Mai ©Montes
"Der Erste" - Kaiken Mai

Mai 2007, Vin͂a Kaiken, Argentinien

Aus der Sprache der Mapuche, die an den Flanken der Anden siedelten, sind die Namen von Wein und Weingut entlehnt: „Kaiken“ heißt die patagonische Wildgans, „Mai“ bedeutet „der Erste“. Genauso ist es auch gemeint. Für Aurelio Montes Jun., der das Weingut in Mendoza leitet, war völlig klar, dass seine Nummer eins, sein ganz persönlicher „Icon-Wein“, nur ein reinsortiger Malbec sein kann. „Keine Traube vermag die Besonderheiten dieser Weinregion besser widerzuspiegeln als Malbec.“ Kaiken bewirtschaftet einige der weltweit am höchsten gelegenen Weinberge auf 1.200 Meter Seehöhe. Dort herrschen genau jene Bedingungen, die die regionale Malbec Traube zu hocharomatischen und zugleich lebendig-frischen Gewächsen heranreifen lassen. Tagsüber ist die Gegend heiß und bleibt es bis lang in den Herbst. Nachts kühlen die Winde aus dem Gebirge die Luft stark ab. Die Trauben werden sehr reif, bilden aber zugleich frische Fruchtaromen aus.
Das besondere an Mai 2007 sind die Trauben, die von drei unterschiedlichen Weinbergen stammen, von Vistalba, dem Uco Valley und dem Agrelo Estate, alle im Gebiet Mendoza gelegen. Viele der bis zu 80 Jahre alten Reben tragen nur eine Traube pro Stock, was auch die beachtliche Dichte des Weins erklärt. Das Jahr 2007 war noch dazu ein Spitzenjahrgang in Argentinien.

Beschreibung

Mai 2007 strahlt purpurrot im Glas. In der Nase mineralisch geprägt, neben reifen dunklen Fruchtaromen (schwarze Johannisbeeren, Brombeeren, Walderdbeeren, Schattenmorellen), intensive kräutige Würze, Anklängen von Unterholz, Zeder und den feinen Kakaonoten der französischen Eiche. Am Gaumen sehr kraftvoll, fleischig, gut strukturiert, dabei harmonisch ausgewogen mit schöner Balance von dunkelwürziger Frucht und frischer Säure.

Bewertungen

Der amerikanische „Wine Spectator“ bewertete den Jahrgang 2007 mit 91 Punkten. Der „Wine Enthusiast“ mit 93 Punkten.

Montes Napa Angel © Montes
"Die Königin der Trauben": Cabernet Sauvignon

Aurelio’s Selection 2007, Napa Angel, Kalifornien

Seit jeher ist Aurelio Montes Sen. ein Liebhaber der Cabernet Sauvignon Traube. Den Traum, einen reinsortigen, eleganten, großen Wein aus dieser Traube zu vinifizieren, konnte er sich in Chile und Argentinien schon erfüllen. Als weitgereister Weinliebhaber kennt er aber die Terroirs, wo Cabernet am besten gedeiht – und so ging er schließlich auch ins Napa Valley: „Die Cabernet Sauvignon Traube ist für mich die Königin aller Trauben. Und das Napa Valley ihr Königreich.“ Die Trauben wachsen in den Regionen Coombsville, Yountville und Oak Knoll und lassen das Ausnahme-Gewächs Napa Angel Aurelio’s Selection entstehen. Ein Monument aus 100 Prozent Cabernet Sauvignon – so wie es sich Aurelio Montes Sen. hier erträumt hat. Dieser zweite Jahrgang zeigt bereits, dass der chilenische Weinmacher mit den ganz großen kalifornischen Namen mithalten kann.

Beschreibung

Im Glas offenbart Aurelio’s Selection 2007 ein tiefes, glänzendes Granatrot. Das Bukett überzeugt durch Anklänge an dunkle Beeren und Kirsche – sehr elegant. Am Gaumen zeigt sich dieser Wein opulent und vielschichtig, mit wunderschöner Balance der zugleich festen, doch samtweich gereiften Tanninen. Noten von Schwarzkirschen, Brombeeren und Pflaumen kommen durch. Die Böden von Yountville und Oak Knoll verleihen diesem großen Wein besondere Eleganz und Seidigkeit. Davon wird auch das lang anhaltende Finale bestimmt.

Bewertungen

Der „Wine Enthusiast“ gab dem 2007er Jahrgang 90 Punkte.

Noch ein persönlicher Tipp von Aurelio Montes Sen.: „Bitte dekantieren Sie diese Weine drei bis vier Stunden vor dem Genießen. Erst dann zeigen sie ihre wahre Größe.“ Wer sie als Geschenk unter dem Christbaum vorfindet, kann sie getrost 10 bis 15 Jahre in den Keller legen. Sie werden mit der Zeit noch besser.
www.monteswines.com
www.kaikenwines.com
www.napaangel.com

Bezugsquellen/Preise

Montes Alpha M 2009, € 54,90                          www.weinwolf.at
Kaiken Mai 2007, € 54,90                                  www.weinwolf.at
Napa Angel Aurelio’s Selection 2007, € 47,90  www.belvini.de

PICTURES (downloadable)