Deutsch  |  English
NEWS

"Ask Wine&Partners.
They know how to do it"

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

GrüVe 2013

„Das Weinbuch“ – Kapitel 27

20.11.2013

Sorry, this entry is only available in German.

Vertrauen in die Reben

Alwin Jurtschitsch, der mittlerweile das traditionsreiche Familienunternehmen in Langenlois im Kamptal leitet, hat genau das getan: Er hat seine Reben aufmerksam beobachtet – und ihrer Widerstandsfähigkeit vertraut. Dass er damit richtig lag, zeigt der erste Wein des neuen Jahrgangs: der GrüVe.

Jurtschitsch GrüVe 2013 © Jurtschitsch
GrüVe 2013 in neuem Kleid! Das Etikett wird seit 27 Jahren von renommierten österreichischen Maler Christian Ludwig Attersee für Familie Jurtschitsch gestaltet © Jurtschitsch

Kein Leichtgewicht, aber leicht!

Es ist übrigens der 27. im Hause Jurtschitsch. Zahlreiche Markenweine wurden in Österreich seither geboren und haben schon längst wieder das Zeitliche gesegnet. Der GrüVe aber hat es vom „Aufreger“ (man erinnere sich an das Ratten-Etikett Jahrgang 1987!) zum Evergreen geschafft. „Für viele Kunden ist es der idealtypische österreichische Wein schlechthin. GrüVe vermittelt die gute, alte, geschätzte Stilistik, ist dabei leicht und würzig, und die gute Säurestruktur verleiht ihm einen schönen Trinkfluss“, freut sich Alwin Jurtschitsch. Es hat sich bezahlt gemacht, dass man mit dem GrüVe nicht auf den Jungwein-Zug aufgesprungen ist, sondern ihm die Möglichkeit gibt, bei voller Reife und anspruchsvollem Geschmack auf den Markt zu kommen. „Der GrüVe ist mit 11,5% Alkohol zwar leicht, aber kein Leichtgewicht!“

Der Jahrgang 2013 war herausfordernd, doch wie so oft hat der Spätherbst alles entschieden. Während Alwin Jurtschitsch sonst ein Fan der frühen Ernte ist, um Überreife zu verhindern, hat er in diesem Jahr genau das Gegenteil getan und Geduld walten lassen. Und das Wetter gab ihm Recht! Der unverhofft warme und sehr trockene späte Oktober hat hervorragende fruchtintensive Trauben zu strahlender Aromatik heranreifen lassen.

Jurtschitsch Alwin und Stefanie Jurtschitsch © Jurtschitsch
Stefanie und Alwin Jurtschitsch sind mit dem neuen GrüVe Jahrgang 2013 höchst zufrieden. © Jurtschitsch

Attersee Etikett zum Wein-Lesen

Der fertige Wein präsentiert sich wie ein offenes Buch, lässt tief in seine Seele blicken und erzählt mit seinen fein-fruchtigen und würzigen Aromen von einem spannenden und abwechslungsreichen Jahr.  Genau das drückt das Etikett des österreichischen Künstlers von Christian Ludwig Attersee aus.

Bezugsquellen und Preis

Weinhof Schenkenfelder, 4020 Linz, +43 732 670 711, www.schenkenfelder.at
R. F. Azwanger KG, 5020 Salzburg, +43 662 843394-0, www.azwanger.at
Peter Neururer, 6130 Schwaz, +43 5242 632 30, www.neururer.cc
Getränkehaus Otmar Lux, 4861 Schörfling am Attersee, +43 7662 2306, www.wein-handel.at
Wein & Co, www.weinco.at

Preis ca. 9,- Euro

PICTURES (downloadable)