Deutsch  |  English
NEWS

"Ask Wine&Partners.
They know how to do it"

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

Ein Hoch auf die Stammkunden

Von alten Werten und neuen Absatzwegen

16.04.2020

Sorry, this entry is only available in German.

STK Gruppenfoto © Wolfgang Niederl Moodley
Die STK Winzer freuen sich in der Krise über starke Stammkunden © moodley

Neumeister feeling für Zuhause

Ein Besuch bei den Neumeisters im wunderschönen Straden ist ein Genuss-Erlebnis. Mit Restaurant, Hotel und Ab Hof-Verkauf ist das Weingut Neumeister in Straden darauf spezialisiert, den Gästen vor Ort persönlich Wein zu servieren bzw. in den Kofferraum zu laden. Auch wenn das Anwesen zurzeit seine Tore für Gäste geschlossen hat – auf das Neumeister-feeling wollen die Stammkunden trotzdem nicht verzichten und bestellen die Weine verstärkt online. „In der Krise kristallisiert sich klar heraus, dass wir auf unsere Stammkunden bauen können. Sie sind in den letzten 40 Jahren mit uns mit gewachsen und quasi Teil der Neumeister-Familie“, erzählt Christoph Neumeister sichtlich dankbar. Die Neumeister-Stammkunden sind es gewohnt, den Online Shop zu nutzen, den das Weingut schon seit 25 Jahren betreibt. Eine lange Lernphase, die jetzt ihre Früchte trägt – der Paketversand hat sich enorm gesteigert und kompensiert zurzeit tatsächlich den Ab Hof-Verkauf.

Christoph Neumeister / STK © Moodley
Christoph Neumeister kann auf Stammkunden zählen. © Moodle
Christoph Neumeister / STK / Mutmachen / Pakete © Weingut Neumeister
Neumeister-feeling kommt per Post ins Haus. © Weingut Neumeister

DIY Weinverkostungen

Eigentlich würde Christoph Polz nun allerorts die Gebietsweine aus dem Jahrgang 2019 präsentieren, die seit März auf dem Markt sind. Da dies zurzeit nicht möglich ist, bietet der Winzer als Alternative erstmals ein Probierpaket mit sechs unterschiedlichen Gebietsweinen aus dem Jahrgang 2019 im Online Shop an. „Und siehe da – die Kunden ordern das Probierpaket und zwei Wochen später erhalten wir die Bestellung von zwölf Flaschen ihres Lieblingsweines aus diesem Paket“, schwärmt Christoph Polz darüber, wie eigenständig sich Kunden die Polz-Weine erarbeiten. Auch er ist dankbar über die Zuverlässigkeit der Stammkunden, die sogar mehr als erwartet online bestellen.

Kleine Glücksmomente am Rande: „Ich freue mich riesig, wenn ich Daten von Neukunden anlegen kann“, gesteht der Winzer lächelnd. Denn tatsächlich hat sich ein Schwung Erstkäufer unter die Bestellungen der Stammkunden gemischt. Es sind wohl Genießer, die auch zuhause auf ihren Lieblingswein, den sie üblicherweise im Restaurant bestellen würden, nicht verzichten wollen.

Christoph Polz / STK © Moodley
„Wein schmeckt besser in guter Gesellschaft“, ist Christoph Polz überzeugt und freut sich auf die Zeit nach Corona. © moodley
Christoph Polz / STK / Mutmachen / Pakete © Weingut Polz
Eine der Haupttätigkeiten derzeit – Weinpakete packen. © Weingut Polz

Beständigkeit ist Trumpf

Walter Frauwallner setzt auf den persönlichen Kontakt zu seinen Kunden – schon immer. Der Hofladen des Weingutes in Karbach, nahe des pittoresken Touristenstädtchens Straden, ist der Dreh- und Angelpunkt seines Weinabsatzes. Nach anfänglicher Schockstarre und Ratlosigkeit, fand der geerdete Winzer, der bewusst keinen Online Shop führt, schnell wieder zu seiner inneren Überzeugung: „Wein ist Emotion – darum wollen wir jede Bestellung, ob telefonisch, per Email oder persönlich im Hofladen, selbst betreuen und so unsere Philosophie und unsere Werte vermitteln“, erläutert der Winzer seine strikte Haltung. Auch er kann in der Krise auf seine Stammkunden bauen, die er nicht über einen Online Shop betreuen möchte. „Die ganze Region profitiert davon, wenn die Menschen für ihren Weineinkauf wieder ins Gebiet kommen“, so der Winzer und führt weiter aus: „Wir machen Weine, die kein Ablaufdatum haben. Da braucht man wegen einer Krise nicht gleich alles in Frage zu stellen, sondern wartet ab“.

Walter Frauwallner / STK © Moodley
Walter Frauwallner und seine Familie kümmern sich um jede Bestellung persönlich. © moodley
Walter Frauwallner / STK © Weingut Frauwallner
Der Hofladen hat auch in der Krise geöffnet. © Weingut Frauwallner

In der Ruhe liegt die Kraft

Als erfahrener Winzer hat Erwin Sabathi schon viele Krisen erlebt (und erinnert sich dabei unter anderem an den verheerenden Frost 2016), aus denen er gestärkt hervorgegangen ist. Der Winzer bewahrt Ruhe und hat sich dazu entschieden, das Beste aus dem zu machen, was nicht zu ändern ist. Und das Beste neben Winzer zu sein, ist für ihn Schäfer zu sein. „Gestern haben wir die Schafe umgekoppelt. Das ist schöner, als in den Urlaub zu fahren“, schwärmt der Winzer von der geliebten Tätigkeit, die er endlich selbst durchführen kann, anstatt sie an Mitarbeiter zu delegieren. Er ist der Ansicht, dass das immer hektischere Treiben die Menschen – und die Winzer sind davon nicht ausgenommen – immer weiter weggeführt hat von der Natur und althergebrachtem Wissen. So wurde traditionell stets mit Schafen in den steilen steirischen Weinhängen gearbeitet. Heute beweidet Erwin Sabathi die Steillagen am Pössnitzberg wieder mit Schafen, die schonend mähen und düngen zugleich, und damit den Einsatz von schweren Maschinen unnötig machen. „Ich wünsche mir, dass uns diese Krise vom substanzlosen Marketing weg- und wieder näher an die Natur heranführt. Dann werden die Weine für sich selbst sprechen“, philosophiert der Winzer.

Erwin und Patrizia Sabathi / STK © Moodley
Patrizia und Erwin Sabathi bringt so schnell nichts aus der Ruhe. © moodley
Erwin Sabathi / STK / Mutmachen / Schafe © Weingut Sabathi
Endlich Zeit, um Schäfer zu sein. © Weingut Erwin Sabathi

Über STK

Seit 1993 gibt es die Vereinigung STK, die damals von den Pionieren der Steiermark gegründet wurde. Heute ist es in den meisten Weingüter schon die zweite Generation, die danach strebt, das Terroir und die klimatischen Besonderheiten herauszuarbeiten und gemeinsam eine Wein-Sprache zu definieren, die der Eigenart der Steiermark Ausdruck und Gehör verschafft.
Einer der wichtigsten Schritte im Laufe dieser gemeinsamen Arbeit war die Lagenklassifikation, die bereits vor zehn Jahren umgesetzt wurde. Damit gingen auch einheitliche Herkunfts- und Qualitätsbestimmungen einher. Mit dem Jahrgang 2018 trat schließlich die DAC-Regelung für die Steiermark in Kraft, an der die zwölf STK Weingüter (Gross, Frauwallner, Lackner-Tinnacher, Neumeister, Maitz, Polz, E. Sabathi, H. Sabathi, Sattlerhof, Tement, Winkler-Hermaden und Wohlmuth) federführend mitgearbeitet haben, um ihre Erfahrungen und Erfolge der gesamten steirischen Weinbauernschaft zugänglich zu machen.

Weitere Informationen zu den Steirischen Terroir- und Klassikweingütern finden Sie unter:
www.stk-wein.at

PICTURES (downloadable)
Mehr entdecken

Runter vom Gas

STK Winzer und die neu gewonnene Zeit

Sorry, this entry is only available in German.

Learn more

07.04.2020

The STK Estates Say Thank You

#mutmachen

While everyday life is slowing down severely for most of us, people working in health care are currently doing particularly intensive work. To thank them, the Steirische Terroir- und Klassikweingüter (STK) Estates (Frauwallner, Gross, Maitz, Lackner-Tinnacher, Neumeister, Polz, Erwin Sabathi, Hannes Sabathi, Sattlerhof, Tement, Winkler-Hermaden & Wohlmuth) have come up with a special campaign.

Learn more

01.04.2020

Nature doesn’t stand still

STK: each for themself and yet together

The world has nearly ground to a halt, but nature doesn’t take time out for COVID-19. She soaks up every golden ray of sunshine and every raindrop with her customary thirst. In the vineyards the vines are rapidly growing. Vineyard work is crucial for the winegrowers at this time of year – this is when

Learn more

22.03.2020