Deutsch  |  English
NEWS

"Ask Wine&Partners.
They know how to do it"

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

Hannes Harkamp – ein österreichischischer Spitzenproduzent in Sachen Sekt

Prickelnde Freuden

06.10.2014

Sorry, this entry is only available in German.

Feines Gespür für Versektung

Hannes Harkamp erzeugt seit einem knappen Jahrzehnt neben finessenreichen Stillweinen auch außerordentlich feine Sekte nach der hochwertigen, traditionellen Flaschenmethode. Sein besonderes Gespür wird von zahlreichen, namhaften Winzern bestätigt, die ihre Grundweine beim talentierten Winzer versekten lassen. Damit sich Hannes auch räumlich ganz und gar seiner Leidenschaft widmen kann, ließ er letztes Jahr die familieneigene, denkmalgeschützte Villa Hollerbrand bei Leibnitz (45 Minuten südlich von Graz) zu einer professionellen Sektmanufaktur ausbauen. Dort, und in der Vinothek im zehn Autominuten entfernten, familiengeführten Hotel & Restaurant, kann man übrigens auch die feinen Sekte jederzeit verkosten.

Harkamp Brut Reserve © Harkamp
Endlich: Der neue Jahrgang von Hannes Harkamp's feiner Brut Reserve 2011 ist verfügbar

Endlich – der neue Jahrgang ist da

Liebhaber der feinen Perlage haben lange auf den neuen Jahrgang der exquisiten  Harkamp Brut Reserve gewartet – 2010 war im Nu vergriffen! Harkamp Brut Reserve 2011 besteht aus 35 % Pinot Noir (weiß gepresst), 40 % Weißburgunder und 25 % Chardonnay, die Trauben für den Grundwein stammen zur Gänze aus der Lage Flamberg im Sausal. Die Rebstöcke sind zwischen 9 und 20 Jahren alt und wachsen auf Muschelkalk, was die Weine feingliedrig, straff und mineralisch werden lässt. Die Trauben wurden mit niedrigen 16° KMW geerntet, damit der finale Alkohol nicht zu hoch gerät – während der zweiten Gärung in der Flasche erhöht sich der Alkoholgehalt um ein weiteres Prozent. Der Grundwein wurde spontan vergoren und anschließend in großen, gebrauchten Fässern sechs Monate lang ausgebaut, um ihm Fülle zu verleihen. Danach wurden die fertigen Weine miteinander verschnitten, in Flaschen gefüllt und in die 2. Gärung geschickt. Nach drei Jahren Hefelagerung ist  Harkamp Brut Reserve 2011 nun für den Genuss bereit. Auch diesen Jahrgang füllt Hannes Harkamp wieder in zwei Varianten ab: Einmal komplett trocken als  Harkamp Brut Reserve 2011 ZERO und einmal mit einer dezenten Restsüße von 5 g Restzucker als Harkamp Brut Reserve 2011. Das Aushängeschild aus dem Hause Harkamp wird mehrmals im Jahr nach Bedarf degorgiert, damit ein möglichst frisches Aromenprofil gewährleistet ist.

  • Analytische Daten Harkamp Brut Reserve 2011: 12,5 % Alk., 5 g Dosage, 6,2%o Säure
  • Analytische Daten Harkamp Brut Reserve 2011 ZERO: 12,5 % Alk., 0 g Dosage, 6,2%o Säure
Harkamp Brut Reserve Zero © Harkamp
Liebhaber der feinen Perlage können wieder zwischen "zero dosage" und dezenten 5g Restzucker wählen

Tag des Österreichischen Sekts

Am Dienstag, 21. Oktober 2014 feiert ganz Österreich wieder seine hochwertigen Winzersekte. Landauf landab bieten engagierte Wirte spezielles Sektmenüs an, Produzenten öffnen ihre Tore und laden Besucher zu sich nach Hause ein. Traditionell findet an diesem Tag im Museumsquartier in Wien eine Verkostung von edlen österreichischen Schaumweinen statt, selbstverständlich werden Petra und Hannes Harkamp hier nicht fehlen. Die beiden sind mit ihren drei Sekten Gelber Muskateller, Rosé brut und Harkamp Brut Reserve (in mehreren Jahrgängen!) vertreten.

Herbstliches Sektmenü am Flamberg

Auch im hauseigenen Restaurant am Flamberg in St. Nikolai im Sausal serviert Hannes’ Bruder Heinz erstmals die feinen Sekte zu einem abgestimmten Menü. Und das den ganzen Monat Oktober lang! Genießer dürfen sich auf feine Entenlebermousse mit Quitten, Brioche und schwarzen Nüssen zu Muskateller Sekt freuen; auf Butternusskürbis mit gebratenen Garnelen, Kohlsprossen und Beluga Linsen zur eleganten Rosé Brut und auf Kalbsrückensteak mit Steinpilzrisotto und Kastanien zur finessenreichen Harkamp Brut Reserve. Den krönenden Abschluss bildet eine zarte Schokoladen-Haselnuss-Tarte mit Apfelsorbet und Cranberries. Sie wird von „Fizzy Love“ aufgefrischt. 3 Gänge & 3 Gläser Sekt kosten € 46, 4 Gänge & 4 Gläser Sekt kosten € 59. www.harkamp.at

Harkamp Gedeck 2013 ©Martin Steinthaler
Den ganzen Monat Oktober wird im familieneigenen Restaurant ein herbstlich abgestimmtes 3- bzw. 4gängiges Sekt-Menü serviert

Bezugsquellen und Preis Österreich

Preis € 22 – 25 brutto.

PICTURES (downloadable)