Deutsch  |  English
NEWS

"Ask Wine&Partners.
They know how to do it"

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

Gut Hermannsberg (Nahe) präsentiert zwei neue Winzersekte

Prickelnder Zuwachs auf Gut Hermannsberg

08.04.2015

Sorry, this entry is only available in German.

Kellermeister Karsten Peter experimentert schon seit Jahren, um einen perfekten Schaumwein aus den Steillagen von Gut Hermannsberg zu produzieren. Mit den Ergebnissen aus 2013 ist der Perfektionist nun zufrieden, und er knüpft mit den beiden Winzersekten behutsam an die Sekt-Tradition der vormals Königlich-Preussischen Weinbaudomäne an. Dabei achtete Karsten Peter sehr bewusst auf die Eigenständigkeit im Geschmack, denn die Sekte sollen eindeutig die Sprache ihrer Herkunft sprechen.

Das sind die zwei neuen Winzersekte:

Gut Hermannsberg Riesling Brut 2013

Der Grundwein kommt zu 100 % aus eigenen Lagen in den Gemarkungen Niederhausen, Schlossböckelheim und Altenbamberg – allesamt vom VDP als “Grosse Lagen” klassifiziert. Die Trauben wachsen auf Tonschiefer, Porphyr, Rhyolith, Carbonschiefer und Melaphyr. Selektive Handlese, Ganztraubenpressung, Vergärung im Stahltank, anschließend traditionelle Flaschengärung.
Riesling Brut 2013 zeigt sich frisch und elegant, mit Noten nach Zitrusfrüchten, Apfel, Papaya und Mango. Lebendige Säure, feine Perlage. Mineralisch-straff, cremig, harmonisch, wunderbar vollmundig.
7,1 g/l RZ, 10,3 g/l Säure, 12,5 % Alkohol.

Gut Hermannsberg Riesling Brut 2013 ©Gut Hermannsberg
Premiere auf Gut Hermannsberg: Mit Riesling Brut 2013 und Blanc de Blanc 2013 kommen nach vielen Jahren der Sekt-Tradition wieder zwei feine Winzersekte auf den Markt

Gut Hermannsberg Blanc de Blanc 2013

Auch für diesen Winzersekt stammen die Trauben zu 100 % aus eigenen Lagen wie z. B. aus der steinigen, kargen Schlossböckelheimer Kupfergrube oder der schottrigen Kertz. Die Trauben wachsen auf den südorientierten Terrassen, was sie perfekt ausreifen lässt.
Blanc de Blanc 2013 besteht aus 80 % Weißburgunder und 20 % Chardonnay. Selektive Handlese, Ganztraubenpressung, Vergärung im Stahltank, teilweiser Ausbau im 600l-Halbstück, anschließend hochwertige, traditionelle Flaschengärung. So vielschichtig wie die Böden, ist auch der fertige Sekt, der daraus hervorgeht. Zarter Duft nach weißen Blüten, Aprikose und Birne. Cremige Textur, intensive, feine Fruchtaromatik, feine Perlage. Langanhaltender Geschmack, erfrischend.
7,5 g/l RZ, 9 g/l Säure, 12,5 % Alkohol.

Preise und Vertrieb

ca. € 15 für 0,75l (weitere Formate in Planung), Smart-Wines Köln, Nicolay & Schartner Stuttgart www.nicolay-schartner.de, Bauer-Vinothek Dormhagen www.bauer-vinothek.de oder Ab Hof. Flaschenfoto hier zum Download.

Gut Hermannsberg Vinothek außen © Gut Hermannsberg
...weil sich Sekt am besten in Gesellschaft trinkt, lädt das Team von Gut Hermannsberg am 9.+10. Mai ein

Gourmet-Events zum Muttertag: Die Gläser hoch!

Am besten schmeckt Sekt in Gesellschaft. Das nahm das Team von Gut Hermannsberg wörtlich und lädt am Muttertags-Wochenende zu einer besonders ansprechenden Verkostung und Präsentation nach Niederhausen ein. Am Samstag, 9. Mai kommentieren die beiden Sommeliers Grit Böttcher und Tobias Fricke (beide Gut Hermannsberg) von 14 – 16 Uhr ein Sektseminar mit 15 verschiedenen Winzersekten. Dabei wird auf die Geschichte und Herstellung von deutschem Sekt eingegangen, Grundweine für Sekte werden verkostet, und alle Teilnehmer erwartet zudem eine Premierenüberraschung!

Am Sonntag, 10. Mai dürfen sich Besucher von 12 – 18 Uhr auf eine Offene Tischpräsentation freuen. Neben Gut Hermannsberg sind noch vier befreundete Sekt- und Weingüter dabei: Das 1991 gegründete und seit 2002 biologisch wirtschaftende Sekthaus Raumland aus Rheinhessen; das 1984 gegründete Sektgut Bardong aus dem Rheingau; die Gault-Millau Entdeckung des Jahres 2015: Wein- und Sektgut Strauch aus dem Rheingau sowie einer der Leitbetriebe der Nahe, Schlossgut Diel von Burg Layen. Die Besucher erwarten aktuelle Sekt-Jahrgänge sowie gereifte Sekte aus den Jahren 2008 und 2006, feine Bio-Sekte und erfrischende alkoholfreie Sekte, reinsortige Winzersekte sowie vollmundige Cuvées!

Gut Hermannsberg Sommelier Grit Böttcher 2014 ©Gut Hermannsberg
Sommelière Grit Böttcher kommentiert u.a. am 9. Mai das Sektseminar, am 10. Mai wird zu einer Offenen Tischpräsentation eingeladen

Die Veranstaltung im Überblick

Samstag, 9. Mai 2015, 14 – 16 Uhr, Sektseminar, € 25 p. P., Voranmeldung erbeten
Sonntag, 10. Mai 2015, 12 – 18 Uhr, Offene Tischpräsentation, freier Eintritt, Fingerfood-Teller € 10 p. P. Foto hier zum Download, Anmeldung unter www.gut-hermannsberg.de

Gut Hermannsberg Innenhof Vinothek ©Gut Hermannsberg
...wenn das Wetter mitspielt, können die unterschiedlichen Sekte im Freien mit herrlichem Blick über das Nahe-Tal genossen werden!
PICTURES (downloadable)