Deutsch  |  English
NEWS

"Ask Wine&Partners.
They know how to do it"

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

Traiser Bastei / Gut Hermannsberg

Zähmung der Widerspenstigen

24.05.2016

Sorry, this entry is only available in German.

Gut Hermannsberg Bastei Großes Gewächs 2014 © Gut Hermannsberg
Gut Hermannsberg Bastei Großes Gewächs 2014. © Gut Hermannsberg
Gut Hermannsberg Bastei © Klaus Müller
Am Fuße des Rotenfels liegt die erstklassige Lage Traiser Bastei. © Klaus Müller
Gut Hermannsberg Bastei © Klaus Müller
Die Lage Traiser Bastei ist knapp 2 Hektar groß. © Klaus Müller

Der Weg zur Spitze ist lang und steinig

Der renommierte US-Weinkritiker David Schildknecht verkostete für seinen aktuellen Bericht auf vinous.com Rieslinge des Jahrgangs 2014 von rund 60 deutschen Top-Weingütern. Den Riesling 2014 GG aus der Traiser Bastei von Gut Hermannsberg bewertete er mit (93-94) Punkten. Das ist die bislang höchste Bewertung für diesen Wein. David Schildknecht, der die Traiser Bastei seit mehr als 30 Jahren beobachtet, schwärmt: „This should turn out to be the greatest Bastei since Sattelmayer’s 1983.” (Dieser Jahrgang war der vorletzte von Karl-Heinz Sattelmayer, ehemaliger Kellermeister der damals noch Staatlichen Weinbaudomäne Niederhausen-Schloßböckelheim.)

Die Bewertungen der aktuellen Weine unterstreichen, dass Gut Hermannsberg – seit der Übernahme durch Jens Reidel und Dr. Christine Dinse im Jahr 2009 – konsequent auf dem Weg zur Spitze ist. Die Ergebnisse zeigen, dass Karsten Peter die richtigen Schritte in den Weinbergen umsetzt und untermauern auch die Entscheidung, großen Weinen mehr Zeit zum Reifen zu geben, bevor sie in den Verkauf kommen.

Größte Steilwand nördlich der Alpen

Ein bekanntes Revier für Kletterer und Bergsteiger und gleichzeitig Eldorado für Liebhaber feinsten Weines? Eine außergewöhnliche und seltene Kombination, zu finden an der Nahe. Der Rotenfels in Traisen ist mit seinen 202 m Wandhöhe die größte Steilwand nördlich der Alpen. Ihm zu Füßen liegt eine der besten Riesling-Lagen Deutschlands: Die Traiser Bastei.

So klein und doch so groß

Die Traiser Bastei ist definitiv die spektakulärste Lage an der Nahe. Flächenmäßig zählt sie (mit gerade einmal rund zwei Hektar Gesamtfläche, davon gehört rund ein Hektar Gut Hermannsberg) zu den kleinsten Lagen Deutschlands, ihre Weine zu den besten. Entsprechend wurde die Traiser Bastei vom Verband deutscher Prädikatsweingüter (VDP) als VDP.GROSSE LAGE klassifiziert. Sie bringt einen einzigartig straffen und doch vollen Riesling hervor.

Winzerkunst beginnt im Weinberg

Dieses Fleckchen Erde ist für Kellermeister und Geschäftsführer Karsten Peter eine Herausforderung der besonderen Art. Tagsüber heizt die Sonne die Böden auf, in der Nacht kühlt es extrem ab. Peter hat die – geologischen und klimatischen – Bedingungen der Lage genau analysiert und spezifische Bewirtschaftungserfordernisse daraus abgeleitet. Unter anderem verlängerte er die Laubwand um 30 cm, um die Riesling-Trauben erst später der Nachmittagssonne (und den sehr starken Sonnenreflexionen) auszusetzen. Das Ergebnis sind hocharomatische Trauben mit perfekter physiologischer Reife und idealen Mostgewichten: Die höchste Kunst des Winzers.

Gut Hermannsberg Vinothek außen © Nils Weiler
Besonders schön verkosten lässt sich das neue VDP.GROSSE GEWAECHS in der Vinothek von Gut Hermannsberg. © Nils Weiler
Gut Hermannsberg Karsten Peter in der Lage © Gut Hermannsberg
Es geht weiter steil bergauf! Karsten Peter in der Top-Lage Traiser Bastei. © Gut Hermannsberg

Verkostungsnotiz Gut Hermannsberg Traiser Bastei Riesling GG 2014

Erobern!- lautet das Credo für diesen mineralischen Wein aus dem Hause Gut Hermannsberg. Der Wein ist im Duft noch zurückhaltend; er schmeckt kühl, straff, salzig, mineralisch, engmaschig und kräuterwürzig. Ganz langsam gibt das Traiser Bastei Riesling GG 2014 seinen Charme frei. Der Wein ist am Gaumen balanciert, feingliedrig, extrem elegant, fast bitter. Mineralisch-salziger Biss, glasklar mit langem Abgang. Es ist ein spektakulärer Wein aus einer spektakulären Lage!
13 % Alk., 7,8 g/l Säure, 4 g/l Restzucker.
Preis: € 45 Ab Hof

“Große Weine brauchen Zeit”

Dieser Erkenntnis und Philosophie folgend, hat Gut Hermannsberg mit dem GG-Jahrgang 2014 begonnen, seine VDP.GROSSEN GEWÄCHSE künftig ein Jahr später auf den Markt zu bringen. Im ersten Schritt wurde dem 2014er Kupfergrube GG ein weiteres Jahr der Reife gegönnt, im zweiten Schritt folgen mit dem Jahrgang 2015 die Grossen Gewächse aus der Traiser Bastei und dem Hermannsberg.

Jahrgangsimpressionen mit 2014er Bastei und Bastei-Vertikale

Die Jahrgangsimpressionen auf Gut Hermannsberg – von Donnerstag, 26. Mai bis Sonntag, 29. Mai – bieten die Gelegenheit, neben dem Jahrgang 2015 auch das aktuell von David Schildknecht mit 93-94 Punkten bewertete 2014er GG aus der Traiser Bastei zu verkosten. Als Highlight wird es eine Vertikale der Traiser Bastei geben. „Besser kann man das enorme Reifepotential unserer Weine nicht veranschaulichen. Ich bin immer wieder fasziniert zu sehen, wie sich unsere Weine mit jedem Jahr weiter entfalten, neue Facetten preisgeben. Es ist beeindruckend zu sehen, mit welcher Präzision es Karsten Peter gelingt, den Charakter einer jeden Lage herauszuarbeiten und den Weinen diese enorme Tiefe und Brillianz zu verleihen“, schwärmt Geschäftsführer Achim Kirchner.

Jahrgangspräsentation mit Rahmenprogramm und Gästen

Do. 26.5. | 14.00-18.00 Uhr | Tischpräsentation
14.30 h | Besprochene Weinprobe “Jahrgang 2015”
16.30 h | Besprochene Weinprobe “Steinterrassen Vertikale”
abends | 4-Gang Menü mit Weinbegleitung im Restaurant Hermannshöhle
HINWEIS | Die Weinproben und das Menü erfordern eine vorherige Anmeldung: info@gut-hermannsberg.de | +49 6758-9250-0.
Fr. 27.5. | 10.00 – 18.00 Uhr | Tischpräsentation
Sa. 28.5. | 10.00 – 18.00 Uhr | Tischpräsentation
So. 29.5. | 10.00 – 18.00 Uhr | PREMIERE: Gemeinsame Jahrgangspräsentation – “Großes Kino in weiß, rot und perlend”
Gut Hermannsberg trifft: Weingut Salwey (Baden), Weingut Jean Stodden (Ahr), Weingut Dr. Bürklin-Wolf (Pfalz) & Champagne Doyard (Vertus)
Mo. 30.5. | 14.00 – 18.00 Uhr
Fachbesuchertag mit Rahmenprogramm. Anmeldung erforderlich: info@gut-hermannsberg.de | +49 6758-9250-0.

PICTURES (downloadable)