Deutsch  |  English
NEWS

“Ask Wine&Partners.
They know how to do it.”

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

Zehn Tage spätsommerliche Freude

Kostbares Kamptal

16.06.2017

„Wo geht der Urlaub hin?“ ist dieser Tage wohl eine der meist gestellten Fragen. „Und sehen wir uns Anfang September wieder im Kamptal?“ ist unter Fans der Veranstaltungsreihe Kostbares Kamptal die nächste. Zehn Tage lang, 25 Offene Kellertüren, 20 Weinkulinarien, das ist „Kostbares Kamptal 2017“. Von Freitag, 1. bis Sonntag, 10. September.

Kostbares Kamptal Titelbild 2017 © pov.at
Alles, was der Spätsommer zu bieten hat, wird bei Kostbares Kamptal von 1. bis 10. September serviert. © pov.at
Kostbares Kamptal Menü 2017 © pov.at
Verschiedene Kulinarische Highlights von österreichischen Spitzenköchen erwarten die Gäste bei Kostbares Kamptal. © pov.at
Kostbares Kamptal Meister am Werk 2017 © pov.at
Hier sind die Meister ihres Fachs am Werk. © pov.at

Guten Appetit!

In den milden Sonnenstrahlen des Spätsommers plaudert und speist es sich ganz besonders schön. Ambitionierte Kamptaler Winzer und Wirte hielten auch dieses Jahr wieder Ausschau nach außergewöhnlichen Locations und gingen interessante Kooperationen mit Gast-Köchen ein, um den Gästen der nunmehr vierten Auflage von Kostbares Kamptal wieder interessante Formate zu bieten. Der Salzburger Drei-Hauben-Star Andreas Döllerer ist etwa beim Weingut Hirsch zu Gast und der Mann, dem „untrügsamer Abschmecksinn“ nachgesagt wird (2006 als „Junger Wilder“ ausgezeichnet, Sous-Chef unter Thomas Dorfer vom Landhaus Bacher), Top-Koch Michael Nährer vom Gasthaus Nährer aus Kapelln an der Perschling, wird im Weingut Topf aufkochen.

Kostbares Kamptal Koch Andreas Döllerer © Döllerer
Aus Golling wird Drei-Hauben-Koch Andreas Döllerer zum Weingut Hirsch anreisen. © Döllerer
Kostbares Kamptal Trüffelgericht © pov.at
Döllerer-Gerichte und Hirsch-Weine ergeben faszinierende Kombinationen © pov.at

Hereinspaziert!

Liebhaber von frischen, finessenreichen Weißweinen werden oft und gern im Kamptal fündig, ist die Palette an feingliedrigen Weinen hier doch besonders groß: Von leichten Einstiegsweinen bis hin zu gehaltvollen Riedenweinen, die lange Lagerfähigkeit mitbringen, über delikate Rotweine und ab und zu sogar Süßweinen reicht die Auswahl. Eine große Zahl der renommierten Österreichischen Traditionsweingüter hat beispielsweise im Kamptal seinen Sitz. Zehn Tage lang können die nun trinkfertig gereiften aktuellen Jahrgänge der Kamptaler DAC-Weine sowie andere Rebsorten genüsslich verkostet werden: von Freitag, 1. bis Sonntag, 10. September 2017. Der Eintritt bei den Offenen Kellertüren ist frei. Alles, was schmeckt, kann vor Ort gleich eingekauft werden. Eine Auflistung der teilnehmenden Weingüter findet sich zeitgereicht hier.

Kostbares Kamptal Kellereingang © pov.at
Ausgewählte Kamptaler Winzer öffnen für 10 Tage Ihre Kellertüren. © pov.at
Kostbares Kamptal Vinothek Fred Loimer © pov.at
Aktuelle und gereifte Jahrgänge können bei ausgewählten Winzern degustiert werden. © pov.at

Hier ein Auszug aus den Veranstaltungen

  • 1. September: Erste Lagen Präsentation der Österreichischen Traditionsweingüter auf Schloss Grafenegg
  • 1. bis 3. und 8. bis 10. September ab 18 Uhr: Reife Weine und Rohmilchkäse von Maitre Antony im Heurigenhof Bründlmayer, Langenlois
  • 2. September, 19 Uhr: Weinkulinarium „Große Hämmer“ in der Alten Schmiede Schönberg
  • 2. September, 12 Uhr: Köstlichkeiten vom Salzburger Vier-Hauben-Betrieb Döllerer´s am Teller, dazu gereifte Lagenweine aus Großflaschen im Weingut Hirsch, Kammern
  • 2. September: Exklusive Weinverkostung mit Kamptaler Riedenweinen in der Loisium Weinerlebniswelt, Langenlois
  • 2. September, 18:30 Uhr: 6-Gänge Menü zum Thema Wild mit Weinbegleitung vom Weingut Rosner im „Café und Wein“, Langenlois
  • 3. September, 10 bis 17 Uhr: „Genuss im Garten – so schmeckt das Waldviertel“ in den Kittenberger Erlebnisgärten, Schiltern
  • 7. September abends: Loisium Lounge mit Rieden-Sektbar in der Loisium Weinerlebniswelt, Langenlois
  • 9. September: Kulinarische Höhenflüge mit feinen Sekten und Weinen vom Weingut Steininger in der Riede Steinhaus, Langenlois
  • Krönender Abschluss: Ausschließlich für aktiv tätige Sommeliers findet am Montag, 11. September der vielfach geschätzte Kamptaler Sommelier-Event mit zwei internationalen Top-Speakers statt. Beide werden am Vorabend auch ein Menü für private Genießer anbieten! Details in Bälde.
Kostbares Kamptal Verkostung mit Live Musik 2017 © Pov
Verkostung in der Vinothek und dem Kulturzentrum Alte Schmiede in Schönberg am Kamp. © pov.at
Kostbares Kamptal Gäste beim Verkosten 2017 © Pov
Das Wetter hält Anfang September so gut wie immer! Man darf sich also auf so manche Degustation im Freien freuen. © pov.at

Anreise nach Langenlois und ins Kamptal

Österreichs größte Weinstadt liegt im Herzen Niederösterreichs. Per Flugzeug reist man nach Wien (von dort ca. 1 Stunde nach Langenlois) oder nach Linz (von hier aus sind es ca. 1,5 Stunden ins Gebiet). Per Bahn fährt man entweder direkt nach Langenlois oder nach Hadersdorf am Kamp und von dort mit lokalen Taxis weiter. Unterkünfte, ob schlichte Pension oder komfortables 4-Sterne-Hotel, können über das Ursin Haus (Tourismusinformationsbüro) angefragt werden.

BILDER (downloadbar)