Sanft fallen die Weinhänge des Leithaberges vom bewaldeten Kamm ab zum Westufer des Neusiedlersees. Diese Hänge sind ein Universum für sich. Innerhalb nur weniger hundert Meter wurzeln die Reben abwechselnd auf Schiefer oder Kalkstein. Die kühle Waldluft vom Bergkamm und die wärmenden Luftströme vom See am Fuße der Weingärten treiben ihr buntes Spiel zwischen den Rebzeilen. Dieser einmalige Mix der Gegensätze lässt Herkunftsweine von großer Spannung und Lebendigkeit entstehen, wobei jeder Ort und jede Lage noch zusätzlich ein typisches Geschmacksprofil zeigt. Was unterscheidet Nachbarorte voneinander?  Wie präsentieren sich die Weine der einzelnen Lagen? Die Herkunftsprofile genau zu definieren, daran arbeiten die Winzer des Gebietes.