Deutsch  |  English
NEWS

“Ask Wine&Partners.
They know how to do it.”

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

Wie ein Weisswein, aber mit runden Ecken

Nur ein Hauch von Rosa

26.06.2018

Wem herkömmliche Rosés zu lieblich sind, der wird am jüngsten Wein von François Lurton seine helle Freude haben. Der gebürtige Bordelaiser vinifiziert die seltene Sorte „Gris de Sauvignon“ zu einem knalltrockenen, schlanken und aroma-intensiven Wein.

Die Andeutung eines Rosés. Gris de Sauvignon 2017. © François Lurton S.A.

Gespaltene Persönlichkeit

François Lurton ist mit Sauvignon Blanc aufgewachsen, denn im Bordelais bildet die aromatische Sorte – in Kombination mit dem etwas zurückhaltenden Sémillon – die Basis aller Weissweine. Auf seinem Wein-Karriereweg durch unterschiedliche Weinbauregionen der Welt war der Sauvignon stets Lurtons Begleiter. Nun ist François Lurton auch wieder im Südwesten Frankreichs als Winzer tätig. Die kühlen Morgennebel über den Weinbergen haben ihn zum Namen „Les Fumées Blanches“ für seine erfolgreiche Weinserie inspiriert. Der rare Sauvignon Gris fasziniert ihn, einige einzelne Flächen konnte er sich sichern.

Im deutschsprachigen Raum gilt der Sauvignon Gris als Weißweinsorte mit etwas farbbetonter Beerenschale, in Frankreich wird er den roten Sorten zugerechnet. François Lurton holt mit viel Fingerspitzengefühl das Beste aus dieser gespaltenen Persönlichkeit heraus. Der Wein ist sehr hell, gerade noch mit einem Hauch Rosa umgeben. Die Nase ist aromatisch und eindeutig als Sauvignon erkennbar. Am Gaumen ist der Wein knalltrocken, mit einer prächtigen Säure ausgestattet und schlank. In einer Blindverkostung würde er sicher als Weisswein durchgehen – wären da nicht die etwas abgerundeten Ecken, die zarten Wölbungen am Ende des Abgangs, die dann doch den Charakter des Rotweines andeuten.

 

Frisch wie eine kalte Morgendusche

François Lurton lässt die Trauben lange reifen und dann mazerieren. So kann der Saft die elegante Tönung aus den Traubenschalen auslaugen. Die Nase ist aromatisch und verführerisch exotisch mit dem Duft von Jasmin, Wacholderbeeren, Zitrone und Pfirsich.
Am Gaumen ist er balanciert und mineralisch mit einem erfrischenden und langen Abgang. François Lurton sagt dazu: „Dieser Wein vereint perfekt die Weichheit des Pfirsichs und die Lebendigkeit der Zitrusfrüchte.“

Francois Lurton Argentina © Francois Lurton
Typisch Franzose: François Lurton hat eine Vorliebe für erfrischende, leichfüßige Weine, die sich gut als Speisenbegleiter eignen. © François Lurton S.A.

Der Gris de Sauvignon ist der ideale Begleiter zu leicht gewürzten Gerichten, oder passend zur warmen Jahreszeit auch zu sommerlichen Salaten, Charcuterie oder zu Desserts mit roten Früchten.

In Deutschland ist der Les Fumées Blanches Rosé Gris de Sauvignon 2017 exklusiv bei Proidee.de und Proidee.at um 6,95 Euro erhätlich.

BILDER (downloadbar)
Mehr entdecken

Champs Elysée auf Spanisch

François Lurton in Nordspanien

François Lurton ist Weinmacher in fünfter Generation. Seine Vorfahren blieben der Bordelaiser Tradition stets treu, den jungen François zog es jedoch in die Ferne. Heute macht er Wein in vier Ländern: in Argentinien, in Chile, in Frankreich und in Spanien.

Weiterlesen

01.03.2018

Lurton bringt Rosa ins Grau

Rosé aus grauen Trauben?

François Lurton liebt Rosé-Weine, denn sie sind wunderbar anpassungsfähige Speisenbegleiter, und das ist für einen Franzosen die wichtigsten Funktion eines Weines. Lurton liebt Rosé so sehr, dass er ihn sogar aus Grauen Trauben macht.

Weiterlesen

07.06.2018

Ein Gin für Weintrinker

Magische Aromen: Sorgin

Man merkt diesem Gin an, dass ein Weinmacher dahinter steht. François Lurton, der aus einer Bordelaiser Wein-Dynastie stammt, praktiziert seine Leidenschaft für Sauvignon Blanc nicht nur in verschiedenen Weltregionen, sondern lässt sie nunmehr auch in einen hocharomatischen Gin einfließen.

Weiterlesen

27.10.2017