09.10.2019

„Diesen Weingarten sollte man heiligsprechen!“
Seit über 40 Jahren pachten wir diese Ausnahme-Riede von der Pfarre Gamlitz. Damals war mein Vater Mitglied im Pfarrgemeinderat und dadurch mit dem örtlichen Pfarrer befreundet. Er unterstützte den Gamlitzer Geistlichen beim Weinmachen, denn dieser hatte vom Winzerhandwerk natürlich wenig Ahnung. Von der Ried PFARRWEINGARTEN war mein Vater von Anfang an fasziniert: der reine Korallenkalkboden und die Kessellage fördern stets die Feingliedrigkeit und Eleganz im Wein. Mein Vater hat das Potenzial dieser Riede erkannt und eine Pacht mit dem Pfarrer vereinbart – eine himmlische Fügung!