Deutsch  |  English
NEWS

“Ask Wine&Partners.
They know how to do it.”

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

Rund um die VieVinum 2018

Was wir derzeit hitzig debattieren

22.05.2018

VieVinum – das bedeutet drei Tage dichtes Programm mit Degustationen, Seminaren und spannenden Begegnungen. Mehr, als sich in der kurzen Zeit unterbringen lässt. Folgende Termine darf ich Ihnen aber besonders ans Herz legen, weil sie brisante Themen aufgreifen, die in der Branche hitzig diskutiert werden.

Die Österreichischen Traditionsweingüter wachsen. Michael Moosbrugger. Fritz Wieninger. Gerhard Markowitsch. Fotos: © Herbert Lehmann (2), Steve Haider.

Wie „bedeutend“ ist eine Riede?

Die Klassifikation von Weinbergslagen, an der die Österreichischen Traditionsweingüter bereits seit 1992 arbeiten, sorgt immer wieder für Irritationen. Oft auch aus Unkenntnis der Situation. Michael Moosbrugger, Obmann der Österreichischen Traditionsweingüter, erläutert in einem detaillierten Vortrag, ob und wie man die Bedeutung einer Riede (so werden die Lagen in Österreich nun bezeichnet) messbar machen und dadurch bewerten kann.

Was unterscheidet eine Klassifizierte Lage von einer Ersten Lage? Und wie werden Grosse Lagen herausgearbeitet? Neben der Darlegung dieser Kriterien werden – als Höhepunkt dieser Konferenz – auch jene Weinbaugebiete vorgestellt, die ab Herbst 2018 Mitglieder der Österreichischen Traditionsweingüter werden: Fritz Wieninger spricht für Wien und stellt die ersten Ersten Lagen vor. Gerhard Markowitsch repräsentiert Carnuntum  – das erste Gebiet mit Rotweindominanz, das sich dem Bewertungsprozess anschliesst.

Sonntag, 10. Juni, 14.00 Uhr, Metternichsaal
Vortrag & Diskussion exklusiv für Presse, Gastronomie und Fachhandel.
Sprache: Englisch
Registrierung erforderlich unter: erstelagen@wine-partners.at

 

 

Zweigelt = Blaufränkisch x St. Laurent. Foto: © Sybille Dremel

Unterschätzt oder überschätzt? Zweigelt polarisiert.

Viele lieben ihn, andere können nichts mit ihm anfangen. So oder so, der Zweigelt lässt niemanden kalt. Die Sorte wächst in fast allen österreichischen Weinbauregionen – von der Steiermark im Süden bis ins Weinviertel ganz im Norden und natürlich rund um den Neusiedlersee – und bringt ganz unterschiedliche Weinpersönlichkeiten hervor.

In einer Blindprobe wollen wir herausarbeiten, welcher Boden, welches Klima und welche Ausbauweisen die spannendsten Ergebnisse liefern. Und welche Stilistik kann international reüssieren? Wo liegt die Zukunft dieser Sorte? Spannende Fragen, die Anne Krebiehl MW – beim Magazin Wine Enthusiast u.a. für Österreich verantwortlich – als Moderatorin gemeinsam mit Winzern und Publikum zu beantworten versuchen wird. Die Masterclass findet in englischer Sprache statt.

Sonntag, 10. Juni, 9.30 Uhr, Metternichsaal
Masterclass exklusiv für Presse, Gastronomie und Fachhandel.
Sprache: Englisch
Registrierung erforderlich unter: zweigelt@wine-partners.at

 

 

United by Blaufränkisch: Produzenten aus mindestens 8 Nationen. Foto: © Ralf Kaiser

Darf Blaufränkisch denn so schmecken?

Es ist gar nicht so lange her, da wurde er noch als rustikale Provinzsorte belächelt. In den letzten Jahren aber hat Blaufränkisch einen waren Hype erlebt. Freilich finden nun auch heisse Debatten darüber statt, wie man mit dieser Sorte umzugehen hat, welche „Sprache“ Blaufränkisch sprechen darf, ob es widersprüchliche Interpretationen geben darf. Ein Angebot, Antworten auf diese Fragen zu finden, liefern Winzer aus Deutschland, Ungarn, der Slowakei, aus Rumänien, Tschechien, Slowenien, Österreich, ja sogar aus dem US-Gebiet Finger Lakes!

Gut 60 Weingüter bringen ihren besten Wein aus jeweils drei Jahrgängen mit. Die Verkostung bietet eine Bühne für viele Varianten, Nuancen und unterschiedliche Terroirs dieser grossen zentraleuropäischen Rebsorte. Sie bietet aber auch Stoff für Diskussionen und anregende Gespräche mit den einzelnen Winzern über ihre Visionen, ihre Leidenschaft und ihr ganz persönliches Verständnis dieser Sorte.

Samstag, 9. Juni, 16.00-18.00 Uhr, Metternichsaal
Exklusiv für Presse, Gastronomie und Fachhandel.
Registrierung erforderlich unter: blaufraenkisch@wine-partners.at