Deutsch  |  English
NEWS

“Ask Wine&Partners.
They know how to do it.”

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

GG-Late-Release Weingut Blankenhorn

Wer später kommt, hat länger Freude

18.09.2018

Pünktlichkeit ist eine der deutschen Tugenden. Dabei kann es manchmal gar nicht schaden, sich etwas mehr Zeit zu lassen. Dachten sich auch Yvonne Kessler und Martin Männer vom Weingut Blankenhorn, als sie beschlossen ihrem Chardonnay VDP.GROSSES GEWÄCHS noch ein Jahr mehr Zeit im Fass zu gönnen.

Weingut Blankenhorn Große Gewächse Chardonnay und Grauer Burgunder
Die jüngsten Grossen Gewächse vom Weingut Blankenhorn: 2016 Sonnenstück Chardonnay GG und 2017 Sonnenstück Grauburgunder GG

Zwei Brüder
Das Weinjahr 2016 war kein einfaches. Zuviel Regen im Sommer und dann zuviel Hitze und Trockenheit im Herbst. Da war man bei der Weinbergsarbeit mehr als gefordert! Dass aus schwierigen Weinjahren häufig die spannendsten Weine kommen, ist auch bekannt. 2016 beweist das eindrücklich. Und die Weine sind langsamer in der Entwicklung. Gut, dass mit Yvonne Kessler und Martin Männer zwei Menschen im Weingut Blankenhorn am Werk sind, die das Feingefühl, die Geduld und auch die Bereitschaft haben, ihren Weinen die notwendige Zeit zu geben, bis sie die perfekte Balance und Trinkbarkeit erreicht haben. Ein Jahr länger als üblich durfte der  2016er Chardonnay von der Lage Sonnenstück im Fass reifen. Nun zeigt sich dieses Grosse Gewächs (GG)  elegant, vielschichtig und balanciert.

Der jüngere Bruder hingegen, der 2017 Sonnenstück Grauburgunder GG, enthüllt sein Potential schon früher und wurde daher schon dieses Jahr in die Flasche gefüllt – nach immerhin einem ganzen Jahr auf der Vollhefe. Zwei spannende Weine, die das Markgräflerland wieder ins Scheinwerferlicht der großen Weinbühne rücken können.

Die ersten Stimmen aus der großen VDP Preview-Verkostung zeigen, dass sich das Warten gelohnt hat:

Felix Bodmann (Schnutentunker) urteilte in Wiesbaden über den 16er Chardonnay: „Blankenhorns Sonnenstück ist hingegen jetzt voll da und ganz schön gut. Hui, Trinkpause wäre schön. Holz, Frucht, Säure und im Abgang tolle Phenolik. Zum Verlieben.“  Und Paul Trutzkowski (Drunkenmonday) schwärmt über den Grauen Burgunder: „Blankenhorns Sonnenstück bringt mehr Spannung ins Glas. Das macht richtig Spass, dank der Säurestruktur. Der Wein rinnt förmlich die Kehle runter.“

Die Expertisen beider Weine gibt es hier zum Download.

Weingut Blankenhorn Martin Männer und Yvonne Kessler © Weingut Blankenhorn
Martin Männer und Yvonne Kessler © Weingut Blankenhorn

Markgräflerland 2.0

Wenn ein junges Quereinsteigerpaar wagt, ein mehr als 250 Jahre lang etabliertes Traditionsweingut zu übernehmen, dann müssen viel Mut, Leidenschaft und ordentlich Verrücktheit im Spiel sein. All das brachten Yvonne Kessler und Martin Männer in großem Maße mit, als sie beschlossen, das Weingut Blankenhorn zu erwerben.

Seit Mitte 2014 führen sie nun das berühmte Weingut im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz und haben bereits jede Menge renoviert, umgebaut und die Stellschrauben weiter in Richtung Erfolg gedreht. Unglaublich, wie die Weine sich verändert haben! Gutedel – typisch für das Markgräflerland – haben sie auf hohes Niveau gerückt, und ganz vernarrt sind sie in den Spätburgunder.

DOKUMENTE (downloadbar)