Deutsch  |  English
NEWS

“Ask Wine&Partners.
They know how to do it.”

Peter-Jordan-Straße 6/3
1190 Wien

+43 1 369 79 900
office@wine-partners.at
  | Suche

Speed Dating mit dem Alentejo

ZUNGENBRECHER – UND EINE DOC FÜR AMPHOREN

16.03.2018

Alle reden vom Alentejo, aber – Hand aufs Herz! – wer kennt sich dort wirklich aus? Um Insights zu geben und Verständnis für ihre Weinstile zu generieren, organisieren die Alentejaner eine Reihe von Workshops während der ProWein. Sie laden ein zum kurzen aber intensiven Eintauchen in die Region östlich von Lissabon. Bei Interesse bitte sofort anmelden. Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt!

Rundreise mit Justin 

Justin Leone, kanadisch-stämmiger Wahldeutscher, hat sich in den letzten Monaten intensiv mit dem Alentejo auseinandergesetzt und seine Lieblingsweine selektioniert. Er lädt zu einer Rundreise durch die Weinregion und macht bei 10 Winzern halt.

Folgende Weingüter werden mit ihren Weinen vertreten sein:
Paulo Laureano / Carmim / Paço do Conde / Monte Novo e Figueirinha / Adega Mayor / Herdade São Miguel / Azamour Wines / Rovisco Garcia / Quinta do Mouro / Terras de Alter

Workshop in englischer Sprache
Sonntag 18. März | 13.00 –  Halle 10 | Stand E22
ANMELDUNG

Vinho de Talha – eine DOC für Amphoren Weine

Was woanders gerade hip ist und für heisse Diskussionen sorgt, ist im Alentejo als DOC zertifiziert. Portugal-Experte und Weinjournalist David Schwarzwälder erklärt im Dialog mit Luís Pedro Amorim, dem Direktor des alentejanischen Wein-Zertitifzierungs-Labor die Tradition des Ausbaues in Ton-Amphoren, die im Alentejo seit der Römerzeit nie aufgegeben wurde. Eine Reihe von Amphoren-Weine wird serviert.

Folgende Weingüter werden mit ihren Weinen vertreten sein:
Esporão / Rocim / Encostas de Alqueva / Sovibor / Rui Reguinga

Workshop in englischer Sprache
Sonntag 18. März | 16.00 – Halle 10 | Stand E22
ANMELDUNG

 

What’s next? 

Top Sommelier Justin Leone hat 10 aussergewöhnliche Weine ausgewählt, die durch ihre Einzigartigkeit verblüffen und garantiert noch nicht bekannt sind. Unerwartetes erwartet Sie!

Folgende Weingüter werden mit ihren Weinen vertreten sein:
Herdade dos Coteis / São Lourenço do Barrocal / Casa Agrícola HMR / Vicentino / Herdade do Arrepiado Velho / Lima Mayer / Casa Santos Lima / Monte da Raposinha / Coelheiros

Workshop in englischer Sprache
Montag 19. März | 13.00 – Halle 10 | Stand E22
ANMELDUNG

 

Was wird die Zukunft bringen? 

Sustentabilidade – so heisst Nachhaltigkeit auf portugiesisch.  Wie wird der Klimawandel die Region verändern? Wie funktioniert biologische Produktion im Alentejo? Wo sehen die Winzer deie größten Herausforderungen? João Barroso ist Direktor des Alentejaner Nachhaltigkeitsprogrammes – er gibt einen Überblick über Herausforderungen der Zukunft und wie zu sie bewältigen sind. Bio zertifizierte Weine von Weingütern, die im Nachhaltigkeitsprogramm mitarbeiten, werden serviert.

Folgende Weingüter werden mit ihren Weinen vertreten sein:
Monte dos Perdigões / Torre do Frade / Tiago Cabaço / Herdade do Sobroso / Rui Reguinga / Serrano Mira S. A. / Monte do Álamo / Susana Esteban / Adega do Monte Branco / Herdade da Mingorra – Henrique Uva

Workshop in englischer Sprache
Montag 19. März 16.00 – Halle 10 | Stand E22
ANMELDUNG

 

Zungenbrecher

Justin Leone verrät, wie er sich die unaussprechlichen autochthonen Rebsorten in Portugal merken kann. Natürlich hilft es, wenn man die korrespondierenden Weine probiert! Während dieses Workshops werden autochthonen Rebsorten serviert und die perfekte Aussprache dazu geübt.

Folgende Weingüter werden mit ihren Weinen vertreten sein:
Monte dos Perdigões / Torre do Frade / Tiago Cabaço / Herdade do Sobroso / Rui Reguinga / Serrano Mira S. A. / Monte do Álamo / Susana Esteban / Adega do Monte Branco / Herdade da Mingorra – Henrique Uva

Workshop in englischer Sprache
Dienstag 20. März 11.30 – Halle 10 | Stand E22
ANMELDUNG

 

Slow wines – Warum einige Weine mehr Zeit brauchen als andere

10 Jahre ist das Minimum an Reife jener Weine, die Weinjournalist und Portugal-Experte David Schwarzwälder im Workshop präsentiert. Eines der Highlights ist ein 1961er vom Weingut José de Sousa. Domingos Soares Franco wird seine  Rarität persönlich vorstellen.

Folgende Weingüter werden mit ihren Weinen vertreten sein:
Fundação Eugénio de Almeida / Adega de Borba / Dona Maria – Júlio Bastos / Herdade do Mouchão / Adega José de Sousa

Workshop in englischer Sprache
Dienstag 20. März 14.00 – Halle 10 | Stand E22
ANMELDUNG

 

BILDER (downloadbar)